Navigation und Service

Direkt zu:

Frieden und Wohlstand für morgen ist nicht mehr zu erreichen, wenn wir in Deutschland nicht entschiedener umsteuern und unsere ganze Kraft für mehr Nachhaltigkeit einsetzen – in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates

Marlehn Thieme

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist die einzige Option für verantwortliches globales Handeln, die unsere Ökosysteme schützt und damit das Überleben künftiger Generationen sichert.

Olaf Tschimpke, Stellvertretender Vorsitzender des Rates

Olaf Tschimpke

Die Messung von Nachhaltigkeit und die Identifikation von Wirkungszusammenhängen sind wesentliche Erfolgsfaktoren, um das Thema in Unternehmen und auf Kapitalmärkten zu etablieren.

Prof. Dr. Alexander Bassen, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Alexander Bassen

Die Fehler der Vergangenheit vermeiden heißt, dem Fortschritt eine Richtung geben: das Leitbild Nachhaltige Entwicklung taugt als Kompass für technische wie soziale Innovationen auf lokaler, nationaler und globaler Ebene.

Ulla Burchardt, Mitglied des Rates

Ulla Burchardt

Mit den globalen Nachhaltigkeits- und Klimaschutzzielen sind die langfristigen Meilensteine gesetzt. Jetzt müssen wir ehrlich diskutieren, was Staat, Wirtschaft und Bürger leisten können und müssen, um diese umzusetzen.

Kathrin Menges, Personalvorstand und Vorsitzende des Sustainability Council von Henkel

Kathrin Menges

Deutschland hat mit Milliarden-Investitionen grünen Strom günstig und damit global wettbewerbsfähig gemacht. Auf der zweiten Stufe der Energiewende müssen nun Wärme, Mobilität und Strom auf Basis erneuerbarer Energien gekoppelt werden.

Alexander Müller, Mitglied des Rates

Alexander Müller

Die Idee der Nachhaltigkeit ist zentral für eine zukunftsfähige, innovative Wirtschaft und unabdingbar für eine Gesellschaft, die Lebensqualität langfristig sichern will. Deshalb gilt es, die drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökonomie, Ökologie und Soziales – zusammen zu denken.

Katherina Reiche, Mitglied des Rates

Katherina Reiche

Die nachhaltige Wahl muss zur einfachen Wahl werden.

Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Nachhaltige Entwicklung erfordert größtmögliche Gemeinsamkeiten ebenso wie die Akzeptanz von Unterschieden.

Dr. Werner Schnappauf, Mitglied des Rates

Dr. Werner Schnappauf

Nachhaltige Entwicklung erfordert heute eine Agenda, die globale und nationale Ziele und Politiken explizit miteinander verschränkt und der globalen Kooperation einen deutlichen Schub gibt.

Dr. Imme Scholz, Mitglied des Rates

Dr. Imme Scholz

In der Forstwirtschaft haben wir vor Jahrhunderten gelernt, wie wichtig der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen ist. Erfahrungswissen, Aufgeschlossenheit für Neues und Demut vor der Natur können auch anderen Branchen helfen.

Prof. Dr. Ulrich Schraml, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Ulrich Schraml

Die Städte werden künftig noch stärker Zentren technischer und gesellschaftlicher Innovationen, aber auch von sozialen und ökologischen Herausforderungen sein. Umso wichtiger sind die Bemühungen um eine nachhaltige Entwicklung unserer Städte.

Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Wolfgang Schuster

Die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen verpflichten alle Länder zu neuem Denken und Handeln. Grenzen und Möglichkeiten der Globalisierung bemessen sich an ihnen.

Achim Steiner, Mitglied des Rates

Achim Steiner

Wir brauchen mutige politische Entscheidungen, die weniger Wachstum und mehr Nachhaltigkeit belohnen, die Gemeinwohl statt Gewinnstreben fördern.

Prof. Dr. Hubert Weiger, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Hubert Weiger

Die Nachhaltigkeitsentwicklungsziele der UN stellen die Vision einer grundlegenden sozial-ökologischen Transformation dar. Sie sind keine entwicklungspolitische oder umweltpolitische Fachaufgabe, sondern binden alle Kabinettsmitglieder.

Heidemarie Wieczorek-Zeul, Mitglied des Rates

Heidemarie Wieczorek-Zeul
MenübuttonMenübutton

Inhalt

wissen. wählen. wünschen: Jetzt anmelden zur 17. RNE-Jahreskonferenz

wissen. wählen. wünschen: Jetzt anmelden zur 17. RNE-Jahreskonferenz - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Viele Menschen, Verbände und Unternehmen arbeiten derzeit bereits daran, die in der Agenda 2030 formulierten globalen Nachhaltigkeitsziele gemeinsam umzusetzen. Sie setzen unterschiedliche Schwerpunkte. Ein gemeinsamer Punkt dabei ist jedoch: Wie übersetzen wir Wissen ins Handeln, und mit welchen Visionen kommen wir gemeinsam voran? Darüber möchte der RNE auf seiner 17. Jahreskonferenz am 29. Mai 2017 in Berlin diskutieren. Mehr lesen

Wie lassen sich die Finanzmärkte so regulieren, dass sie einer nachhaltigen Entwicklung dienen? Die EU-Kommission hat jetzt eine Gruppe von 20 Expertinnen und Experten beauftragt, dazu Vorschläge zu erarbeiten. Diese könnten Teil der geplanten Kapitalmarktreformen werden.Mehr lesen

24.03.2017  | Meldungen

Die Idee kommt von den Bürgern, sie machen den Film dazu: Mit dem Sukuma Award wollen die Initiatoren auf die Auswirkungen unseres Konsum auf Umwelt und Gesellschaft aufmerksam machen. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat die Initiative als Transformationsprojekt im Rahmen von Projekt Nachhaltigkeit 2017 ausgezeichnet.Mehr lesen

24.03.2017 | Meldungen

Christian Thimann leitet eine Gruppe von 20 Expertinnen und Experten, die im Auftrag der EU eine Strategie erarbeiten, wie das Finanzsystem nachhaltiger werden kann. Im Interview erklärt das Vorstandsmitglied des Versicherers Axa: Es geht um die große Vision und um viele kleine Regeln.Mehr lesen

24.03.2017 | Aus dem Rat

Die Bundesregierung treibt das Thema Nachhaltigkeit in Unternehmen voran. Der Beteiligungsbericht der Bundesregierung gibt davon Zeugnis, wie sie das insbesondere in den Unternehmen tut, an denen sie selbst Beteiligungen hält.Mehr lesen

22.03.2017 | Meldungen

Die europäische Einigung hilft der Umwelt und damit auch den Bürgerinnen und Bürgern der EU: Luft und Flüsse sind sauberer geworden, Klimaschutz und Energiewende fest eingeplant. Auf dieser Grundlage kann die EU eine Vision für die Zukunft bieten, schreiben führende Umweltpolitiker zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge. Sie fordern mehr Europa und mehr Umweltschutz.Mehr lesen

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit: Jetzt Aktionen eintragen

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit: Jetzt Aktionen eintragen - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Berlin, 24.02.2017 - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit auf. Ab sofort können alle Interessierten unter www.tatenfuermorgen.de ihre Aktionen eintragen. Mehr lesen

„America first?“ Arbeitsprogramm des RNE setzt auf gemeinsame Umsetzung der Agenda 2030

Berlin, 08.02.2017 - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat in seiner ersten ordentlichen Sitzung sein Arbeitsprogramm für die Mandatsperiode bis 2019 beschlossen. Die Agenda 2030 mit ihren Sustainable Development Goals (SDGs) und die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie setzen den zentralen Rahmen für die Arbeit des Nachhaltigkeitsrates. Mehr lesen

Zukunft gestalten: 67 nachhaltige Projekte ausgezeichnet

Zukunft gestalten: 67 nachhaltige Projekte ausgezeichnet - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Berlin, 02.02.2017 - 67 Projekte, die die Welt gerechter, ökologischer und sozialer machen, hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) als „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet. Der RNE macht damit Initiativen aus der Gesellschaft sichtbar, die einen besonderen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung Deutschlands und der Welt leisten. Mehr lesen

Nachhaltigkeitsrat stellt weitere Anforderungen an die Nachhaltigkeitsstrategie

Berlin, 11.01.2017 - Die Bundesregierung hat heute die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) begrüßt die Einigung auf neue und weitreichende Ziele für mehr Nachhaltigkeit. Mehr lesen

21. bis 23. November 2016, Berlin

Wortmarke: Open SDGclub.Berlin
Film: Open SDGclub.Berlin - Linksklick: Film im Player auf einer Unterseite starten

Film im Player starten (Länge: 05:13)

Weitere Informationen:
Open SDGclub.Berlin
Fotos

Berlin, 18.11.2016 - Vom 21. bis 23. November 2016 lädt der Rat für Nachhaltige Entwicklung erstmalig zum „Open SDGclub.Berlin“ ein. Auf der internationalen Konferenz geht es um erste Erfahrungen mit der Agenda 2030 der UN. RNE-Generalsekretär Günther Bachmann erklärt im Interview, wie wichtig neue Allianzen für Nachhaltigkeit sind. Mehr lesen

Impressionen des Open SDGclub.Berlin - Fotos: André Wagenzik, © Rat für Nachhaltige Entwicklung - Öffnet die Fotogalerie im aktuellen Fenster

Marlehn Thieme als Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates wiedergewählt

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung bei seiner konstituierenden Sitzung mit Bundesminister Peter Altmaier - Foto: André Wagenzik, © Rat für Nachhaltige Entwicklung - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Berlin, 22.11.2016 - Marlehn Thieme, Mitglied im Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland und Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates, bleibt Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE). Die Ratsmitglieder bestätigten Marlehn Thieme bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums. Mehr lesen

Bundeskanzlerin beruft Rat für Nachhaltige Entwicklung neu

Berlin, 26.10.2016 - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) neu berufen. Künftig gehören dem 15-köpfigen Rat sieben Frauen und acht Männer an. Mehr lesen

Save the Date: Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit vom 30.5.-5.6.2017

Save the Date: Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit vom 30.5.-5.6.2017 - Foto: Hofführung Taste the waste, © Erlebnisbauernhof Gertrudenhof Peter Zens - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Berlin, 18.10.2016 - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft 2017 zum sechsten Mal zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) auf. In der Zeit vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 können sich Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Kirchen, Schulen, Unternehmen, Ministerien u. a. mit ihren Aktionen für mehr Nachhaltigkeit beteiligen. Mehr lesen

Ban Ki-moon erhält Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon erhält Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises - © Loesch DNP

Berlin, 29.09.2016 - Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, wird mit dem Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ausgezeichnet. Ban Ki-moon habe die nachhaltige Entwicklung und den Kampf gegen den Klimawandel in das Zentrum seines Mandats gestellt, so die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Mehr lesen

„Mutiger und nicht nur moderat verändern!“

Nachhaltigkeitsrat kritisiert Regierungsentwurf der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Der RNE bewertet die Nachhaltigkeitspolitik als wichtiger denn je. Dass die Bundesregierung ihre Nachhaltigkeitsstrategie an vielen Stellen an neue Anforderungen anpasse, sei richtig und unterstreiche „die gewachsene Aufgabe, mit der Nachhaltigkeitsstrategie nunmehr auch die global vereinbarten Nachhaltigkeitsziele in Deutschland zur Orientierung nationaler Politik zu machen“, wie es in der Stellungnahme heißt. Der RNE kritisiert aber, dass der Entwurf „allzu oft den Weg des geringsten Widerstandes“ gehe. Mehr lesen

Zur Stellungnahme des RNE (PDF, 296 KB)

Globale Nachhaltigkeitsziele

Broschüre: Länder in Entwicklung. Globale Nachhaltigkeitsziele

Die Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Deshalb hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung eine Broschüre veröffentlicht, die sich an die breitere, interessierte Öffentlichkeit wendet und die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele in konkretes Handeln übersetzt.

Download der Broschüre (PDF, 1873 KB)

Bild: Dialogveranstaltung des Nachhaltigkeitsrates

Der Nachhaltigkeitsrat führt Projekte durch, um den Gedanken der Nachhaltigkeit wirksam in der Gesellschaft und in der Wirtschaft zu verankern. Dadurch entstehen Handlungsspielräume für eine zukunftsfähige Gesellschaft. So wird Nachhaltigkeit konkret.

Hier erfahren Sie mehr über die Projekte des Nachhaltigkeitsrates.

Broschüre des Rates zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Der Rat richtet sich mit Empfehlungen und Stellungnahmen an die Bundesregierung, beauftragt Studien und Gutachten zu Nachhaltigkeitsthemen und beteiligt sich mit Reden und Präsentationen an der Debatte um eine nachhaltige Entwicklung.

Veröffentlichungen und aus den Projekten hervorgegangene Publikationen können kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden.

Eine Übersicht über alle Dokumente finden Sie hier.

Empfohlene Veröffentlichungen:

Länder in Entwicklung. Globale Nachhaltigkeitsziele

Der Nachhaltige Warenkorb - Einfach besser einkaufen. Ein Ratgeber

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex - Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Pfeil nach oben