Projekt Nachhaltigkeit

Projekt Nachhaltigkeit – der Wettbewerb für eine nachhaltige Gesellschaft

+++ Projekt Nachhaltigkeit 2020: Die Preisträger*innen stehen fest. +++

Um herausragend und wirksames Engagement für eine Nachhaltige Entwicklung zu unterstützen, verleihen die vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) jedes Jahr die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“. Eine Expertenjury hat entschieden, wer die 40 Preisträger*innen sind.

Zur Pressemitteilung „Preisträger*innen von Projekt Nachhaltigkeit 2020: Herausragendes und wirksames Engagement für eine enkeltaugliche Zukunft“

Weitere Informationen finden Sie unter www.projektnachhaltigkeit.renn-netzwerk.de

Qualitätssiegel

Unter dem Titel „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) bis 2017 Initiativen und Projekte ausgezeichnet, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Damit hat er ein Qualitätssiegel etabliert, das Projekte und Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung in seiner Vielfalt öffentlich sichtbar macht und auszeichnet. Seit 2018 setzen die vier RENN diese Aufgabe fort, mit dem RNE als starken Kooperationspartner an ihrer Seite. Die Preisträger*innen aus dem Jahr 2020 finden Sie hier.

Stark in der Region

Die jährlichen Schwerpunktthemen greifen dabei zentrale gesellschaftliche Herausforderungen auf, die in der inhaltlichen Arbeit der RENN aktuell eine besondere Rolle spielen. Ziel ist es, die Themen in den Regionen stärker bekannt zu machen, zu verankern und über Vernetzung und weitere Angebote zu stärken.

Warum bewerben?

Die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ steht für ein innovatives und wirksames Engagement für eine nachhaltige Entwicklung. Sie ermöglicht den Zugang zu einem attraktiven, regionalen und bundesweiten Netzwerk, verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Chance, den öffentlichen Diskurs zu prägen und Unterstützer zu gewinnen.

Darüber hinaus winkt ein Preisgeld von derzeit 1.000 € für jedes ausgezeichnete Projekt.

Die Preisträger aus dem Jahr 2020 finden Sie hier.