Veranstaltungen

Europa braucht mehr Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit

Auf der 26. Konferenz des EEAC spielte vor allem ein Thema eine Rolle: Wie die Erderwärmung noch aufzuhalten ist. Alle Expertinnen und Experten waren sich einig, dass international mehr getan werden muss.

Zum Beitrag

Eine nachhaltig digitalisierte Welt gestalten

Auf der 26. Jahrestagung der Europäischen Umwelt- und Nachhaltigkeitsräte liefern die Teilnehmenden drei entscheidende Erkenntnisse, was die neuen technischen Möglichkeiten für die nachhaltige Entwicklung bedeutet. Denn Digitalisierung sei nicht nur eine „technische, sondern eine Lebensfrage“.

Zum Beitrag

Brüssel bringt bei nachhaltiger Finanzwirtschaft Schwung nach Deutschland

Auf dem zweiten Sustainable Finance Gipfel Deutschland zeigte sich: Nachhaltige Finanzwirtschaft hat ihr Nischendasein verlassen und ist mittlerweile Thema hierzulande. Wichtigster Treiber sind Reformen auf EU-Ebene.

Zum Beitrag

Die Projekte Nachhaltigkeit 2018: Gesellschaft aus der Region heraus verändern

Mehr Anerkennung, neue Bündnisse, besserer Austausch – bei der Veranstaltung „Projekt Nachhaltigkeit 2018: Auszeichnen, Vernetzen, Weiterdenken“ entwickeln die Teilnehmenden Tipps und Strategien, um ihre Projekte voranzubringen.

Zum Beitrag

Guter Wohnungsbau ist nachhaltig

Die Wohnungsnot in deutschen Metropolen ist eines der großen sozialen Themen unserer Zeit. Doch wie gelingt es, nicht nur blindwütig zu bauen, sondern lebenswerte Quartiere zu schaffen? RENN.nord suchte auf seiner Jahrestagung nach Antworten.

Zum Beitrag

„Pensionskassen tun gut daran, ihre Anlagepolitik nachhaltig auszurichten”

Heidi Pätzold ist Rechtsanwältin in der Hamburger Kanzlei r.hs mit Schwerpunkt Bank- und Versicherungsrecht. Die promovierte Juristin unterstützt die Verbraucherzentralen Hamburg und Bremen im Bereich Finanzdienstleistungen und Nachhaltigkeit und hat die EbAV II-Richtlinie analysiert. Im Interview erläutert sie ihre Erkenntnisse.

Zum Beitrag

Betriebsrenten und Nachhaltigkeit: Kein Nischenthema

Kann ein Umdenken bei der betrieblichen Altersvorsorge dazu beitragen, ESG-Kriterien an den Kapitalmärkten zu verankern? Und wie wahrscheinlich ist ein solches Umdenken? Eine Tagung von WWF, Verbraucherzentrale Bremen und RNE fand erste Antworten.

Zum Beitrag

Auf dem Weg zur klimaneutralen Veranstaltung

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die bei seiner Jahreskonferenz Anfang Juni entstandenen CO2-Emissionen mit einer Spende an ein Klimaschutzprojekt kompensiert. Ein Zwischenschritt. Sein Ziel ist, Kompensationen auf mittlere Sicht überflüssig zu machen – indem man eine Veranstaltung von Beginn an klimaschonend plant.

Zum Beitrag

Nachhaltigkeitsforum mit Elefant

Wie kann Deutschlands Nachhaltigkeitspolitik besser und effektiver werden? Um diese Frage kreiste das Forum Nachhaltigkeit am 18. Juni, zu dem das Bundeskanzleramt rund 150 Teilnehmende aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft eingeladen hatte.

Zum Beitrag

Wissenschaft als Triebfeder der Nachhaltigkeit

Was trägt die Wissenschaft zur Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie bei – und welche Rolle spielt die Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030? Auf der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) diskutierten Vertreter aus Wissenschaft und Politik über Ideen und konkrete Wege.

Zum Beitrag

Was der nachhaltigen Finanzwirtschaft in Deutschland fehlt

Die Nachhaltige Finanzwirtschaft in Deutschland wächst immer schneller und dennoch zu langsam, berichteten Expertinnen und Experten auf der Jahreskonferenz des RNE. Schneller könnte es gehen, wenn nicht nur Politik und Wirtschaft aktiver werden – sondern die vielen Akteure aus der Zivilgesellschaft besser eingebunden werden.

Zum Beitrag