Impressum und Datenschutzerklärung

Rat für Nachhaltige Entwicklung
Geschäftsstelle c/o GIZ
Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin
Internet: www.nachhaltigkeitsrat.de
info@nachhaltigkeitsrat.de
Online-Kontaktformular

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Sitz der Gesellschaft
Bonn und Eschborn

Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36
53113 Bonn
Telefon: +49 228 44 60-0
Fax: +49 228 44 60-17 66

Dag-Hammarskjöld-Weg 1 – 5
65760 Eschborn
Telefon: +49 6196 79-0
Fax: +49 6196 79-11 15
Internet: www.giz.de
E-Mail: info@giz.de

Handelsregister
Amtsgericht Bonn: HRB 18384
Amtsgericht Frankfurt am Main: HRB 12394

Umsatzsteueridentifikationsnummer (USt-IdNr.):
DE 113891176

Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Vorstand:
Tanja Gönner (Vorstandssprecherin)
Ingrid-Gabriela Hoven
Thorsten Schäfer-Gümbel

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Absatz 2 RStV
Dr. Marc-Oliver Pahl
Rat für Nachhaltige Entwicklung
Geschäftsstelle c/o GIZ
Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin
Internet: www.nachhaltigkeitsrat.de
info@nachhaltigkeitsrat.de

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sollten irreführende oder rechtswidrige Inhalte erscheinen, dankt die Geschäftsstelle des Nachhaltigkeitsrates für einen kurzen Hinweis, damit der betroffene Link entfernt werden kann.

Redaktion
Marijke Eschenbach, Antonia Below, Stefanie Schmidl

System-Administrator
Rainer Jentgens
webmaster@nachhaltigkeitsrat.de

Copyright
Das Copyright für alle Texte, PDF-Dateien und grafischen Elemente liegt bei der GIZ, sofern nicht anders angegeben.

Fotos
Wir verwenden Fotos aus eigener Produktion und u.a. von folgenden Portalen: Unsplash.com (u.a. Mauro Mora, Chris Barbalis, Iva Rajović, Susan Yin, Jonas Tebbe, Alex Galperin, Tim Easley, Tim Gouw, Avantgarde Concept, Ryoji Iwata); Wikimedia Commons (Marek Heise); UN Photo; Pixabay.com; Pixelio.com.

Datenschutzerklärung

Dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) c/o GIZ ist ein verantwortungsbewusster und transparenter Umgang mit personenbezogenen Daten sehr wichtig.

Im Folgenden finden Sie Informationen darüber,

  • welche Kontaktmöglichkeiten zum Thema Datenschutz beim RNE bestehen.
  • welche Daten beim Besuch der Website verarbeitet werden.
  • welche Daten verarbeitet werden, wenn Sie mit uns in Kontakt treten oder weitere Onlineangebote des RNE nutzen.
  • welche Widerspruchsmöglichkeiten gegen die Speicherung der Daten bestehen.
  • welche Rechte Sie uns gegenüber haben.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftrager

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Anschrift:
Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36, 53113 Bonn
Dag-Hammarskjöld-Weg 1–5, 65760 Eschborn

Kontakt:
info@giz.de
RNE Geschäftsstelle: info@nachhaltigkeitsrat.de;
stefanie.schmidl@nachhaltigkeitsrat.de

Bei konkreten Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der GIZ: datenschutzbeauftragter@giz.de.

Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten

Allgemein

Der RNE verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Personenbezogene Daten sind zum Beispiel Name, Adresse, E-Mail-Adressen und Nutzerverhalten. Personenbezogene Daten werden vom RNE nur im notwendigen Umfang verarbeitet. Welche Daten zu welchem Zweck und auf welcher Grundlage benötigt und verarbeitet werden, richtet sich maßgeblich nach der Art der Leistung, die von Ihnen in Anspruch genommen wird, beziehungsweise ist abhängig davon, für welchen Zweck diese benötigt werden.

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Webseite

Sie können unsere Seiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Zum Zweck der Systemsicherheit und zur Verbesserung unseres Angebots speichern wir lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug in einer Protokolldatei (Server-Logfile), wie z. B. Ihre anonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, Ihr benutztes Betriebssystem, die Seite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer), oder den Namen der angeforderten Datei/Seite jeweils bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres. Diese Daten erlauben keinen Rückschluss auf Ihre Person.

Die Daten eines Kalenderjahres in der Protokolldatei werden für den internen Statistikbericht des RNE ausgewertet und anschließend bis Ende Januar des Folgejahres aus der Datenbank gelöscht.

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, im verwendeten Browser des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt, und als wiederkehrenden Besucher innerhalb eines Jahres wiederzuerkennen. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot besucherfreundlicher zu gestalten und Seiteninhalte auf die Präferenzen des Nutzers abgestimmt bzw. für das von ihm verwendete Endgerät optimiert darzustellen.

Das von uns verwendete Content Management System (CMS), WordPress, setzt zum Zwecke der optimierten Darstellung ein sog. „Session Cookie“ ein. Dieses technisch notwendige Cookie kennzeichnet eine „Session“/Sitzung – also einen Besuch unserer Website – und hat eine Gültigkeit bis zum Schließen des Browser-Fensters (Name des Cookies: „PHPSESSID“).

Der von uns eingesetzte Webanalysedienst „Matomo“ (s. Abschnitt unten) nutzt für die Analyse der Seitennutzung zwei Cookies: ein Session Cookie (Name des Cookies: „_pk_ses.xxx“) mit einer Gültigkeit von einer halben Stunde sowie ein Cookie, das über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert bleibt (Name des Cookies: „_pk_id.xxx“) und bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden kann. Hiermit kann die Nutzungshäufigkeit unserer Website innerhalb von 13 Monaten verzeichnet werden.

Beim ersten Besuch unserer Website wird ein sog. „Cookie-Hinweis“ eingeblendet, der Sie auf die Verwendung von Cookies auf dieser Website aufmerksam machen soll und Ihnen die Möglichkeit gibt, die Cookie-Einstellungen für diese Website festzulegen. Dort können Sie die Erfassung und Analyse Ihres Besuches speziell der Website nachhaltigkeitsrat.de mittels Matomo per Klick auf „Alle Cookies akzeptieren (inkl. Matomo)“ erlauben oder unterbinden, indem Sie auf die Schaltfläche „Nur technisch notwendige Cookies akzeptieren“ klicken.

Um die von Ihnen gewählten Cookie-Einstellungen zu speichern, wird ein Cookie mit einer Laufzeit von drei Monaten gesetzt (Name des Cookies: „cookie_notice_accepted“), damit das kleine Hinweisfenster bei Besuchen innerhalb dieses Zeitraums nicht mehr gezeigt wird. Nach Ablauf der drei Monate werden Sie bei einem weiteren Website-Besuch gebeten, Ihre Cookie-Einstellungen erneut zu bearbeiten.

Hinweise zum Widerspruch

Sollten Sie sich in den Cookie-Einstellungen gegen das Tracking durch Matomo entscheiden, werden die Erfassung und Analyse Ihres Website-Besuches deaktiviert und der Matomo-Code für drei Monate aus dem Quellcode unserer Website entfernt. Als technisch notwendige Cookies werden dann lediglich das kurzfristige Sitzungs-Cookie („PHPSESSID“) bis zum Schließen des Browser-Fensters sowie das Einstellungs-Cookie „cookie_notice_accepted“ für drei Monate wie oben beschrieben gespeichert.
Falls in Ihrem Browser die “Do-not-Track”-Option aktiviert ist, wird generell kein Matomo-Cookie gesetzt, und Ihr Website-Besuch wird nicht mittels Matomo registriert und analysiert. Die technische “Do-not-Track”-Option wird unabhängig von Ihrer in den Cookie-Einstellungen gefällten Entscheidung respektiert.

Alle auf unserer Website eingesetzten Cookies sind sog. „First-Party-Cookies“. Sie werden also ausschließlich von unserer Domain www.nachhaltigkeitsrat.de gesetzt und können nur vom Rat für Nachhaltige Entwicklung genutzt werden. Es kommen keine „Third-Party-Cookies“ von Drittanbietern zum Einsatz.

Sie können Ihre im Hinweisfenster gewählten Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern. Mit Klick auf den folgenden Link erscheint am unteren Ende des Bildschirms erneut der Cookie-Hinweis mit den entsprechenden Auswahlmöglichkeiten.

Bitte beachten Sie, dass auch Ihre gewählten Cookie-Einstellungen entfernt werden, falls Sie zwischenzeitlich Cookies in Ihrem Browser-Programm löschen. Das Hinweisfenster würde dann beim nächsten Website-Besuch erneut eingeblendet werden.

Falls Sie die Verwendung von Cookies nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies – generell oder mit einer bestimmten Laufzeit – verweigert. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall auch der „Cookie-Hinweis“ beim Aufruf jeder einzelnen Seite unserer Webpräsenz stets eingeblendet wird.

Analysedienste „Matomo“ und „Webalizer“ (Nutzeranalyse)

Zur Analyse der Website-Nutzung und zur Optimierung seines Internet-Angebotes setzt der Rat für Nachhaltige Entwicklung auf dieser Website die Open-Source-Programme „Matomo“ und „Webalizer“ ein, die eine Auswertung der Website-Nutzung – das sogenannte „Tracking“ („Matomo“) – bzw. eine statistische Aufbereitung der Server-Logfiles („Webalizer“) auf datenschutzkonforme Weise ermöglichen.

Matomo

Für das Tracking nutzt Matomo temporäre „Cookies“, also kleine Textbausteine, die in Ihrem Browser gespeichert werden, um seitens des Rates eine eindeutige, jedoch nie personenbezogene Analyse des Website-Besuchs vornehmen zu können.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Eine Erläuterung der von Matomo verwendeten Cookies und deren Speicherdauer finden Sie oben unter dem Punkt „Datenschutzerklärung für Cookies“.

Die Nutzungsinformationen, die Matomo mithilfe der Cookies erzeugt, einschließlich Ihrer IP-Adresse, werden in anonymisierter Form – d.h. mit einer um die letzten drei Stellen gekürzten IP-Adresse – auf dem Server des Nachhaltigkeitsrates/der GIZ in Deutschland jeweils bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres gespeichert, für den internen Statistikbericht des RNE ausgewertet und anschließend bis Ende Januar des Folgejahres aus der Datenbank gelöscht. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Hinweise zum Widerspruch: Es besteht die Möglichkeit des Widerspruchs gegen die Verarbeitung der Nutzerdaten zur Analyse des Nutzerverhaltens. Hier haben Sie als Nutzer*in die Möglichkeit, die Erhebung der Nutzerdaten zu deaktivieren.

Matomo respektiert auf dieser Website die sog. „Do-Not-Track“-Option Ihres Browsers, die Sie in den Einstellungen des Browsers aktivieren können, um die Analyse Ihrer Website-Besuche grundsätzlich zu verhindern. Auch die Verwendung von „Cookies“ kann auf Wunsch in den Browser-Einstellungen grundsätzlich oder fallweise deaktiviert werden.

Webalizer

In der von uns verwendeten Variante sammelt das Webstatistik-Programm „Webalizer“ keine eigenen Daten. Das Programm wertet Daten des Logfiles des Webservers aus. Dabei werden die IP-Adressen vor einer etwaigen Nutzung für die Analyse des Nutzungsverhaltens um die letzten drei Stellen gekürzt, sodass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist und Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die anonymisierten Datensätze werden auf unserem Webserver jeweils bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres gespeichert, ausschließlich zu statistischen Zwecken intern ausgewertet und im Anschluss bis Ende Januar des Folgejahres von unserem Server gelöscht. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet zu keinem Zeitpunkt statt.

Verarbeitung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme durch Nutzerinnen und Nutzer werden die angegebenen Daten verarbeitet, um die Anfrage bearbeiten zu können. Es bestehende folgende Kontaktmöglichkeiten:

Kontaktformular

Die Nutzer*innen haben die Möglichkeit über ein Online-Formular mit der RNE-Geschäftsstelle in Kontakt zu treten. Um die Anfrage bearbeiten zu können, werden die mit dem Formular übermittelten personenbezogenen Daten der/des Nutzers*in (zum Beispiel: Name, Vorname, E-Mail-Adresse) sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens, gespeichert. Ein selbständiges Abrufen und Abändern der personenbezogenen Daten durch den/die Benutzer*in nach Absenden des Online-Formulars ist nicht möglich. Per manueller E-Mail-Anforderung an die RNE-Geschäftsstelle kann diese die gespeicherten Daten mittels Redaktionszugang zu WordPress (Backend) zusammenstellen und dem/der Benutzer*in übermitteln und die Daten auf Wunsch ändern oder löschen. Die Löschung erfolgt dann innerhalb von 48 Stunden.

Regellöschfristen: Die Daten von den Teilnehmenden werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. DH., auf Grund von Vorgaben im Hinblick auf spätere Prüfungen durch interne und externe Stellen wie Revision, BRH sind diese Daten unverändert und so weit wie möglich anonymisiert nach Abschluss bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

„Termin vorschlagen“ Formular

Um einen Termin für unseren Online-Terminkalender vorschlagen zu können, werden die mit dem Formular übermittelten personenbezogenen Daten der/des Nutzers*in (zum Beispiel: Name, Vorname, E-Mail-Adresse) sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens, gespeichert. Ein selbständiges Abrufen und Abändern der personenbezogenen Daten durch den/die Benutzer*in nach Absenden des Online-Formulars ist nicht möglich. Per manueller E-Mail-Anforderung an die RNE-Geschäftsstelle kann diese die gespeicherten Daten mittels Redaktionszugang zu WordPress (Backend) zusammenstellen und dem/der Benutzer*in übermitteln und die Daten auf Wunsch ändern oder löschen. Die Löschung erfolgt dann innerhalb von 48 Stunden.

Regellöschfristen: Die Daten von den Teilnehmenden werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. DH., auf Grund von Vorgaben im Hinblick auf spätere Prüfungen durch interne und externe Stellen wie Revision, BRH sind diese Daten unverändert und so weit wie möglich anonymisiert nach Abschluss bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

Bestellformular für Print-Materialien

Diese Funktion entfällt in Kürze und somit auch die zugehörigen Datenverarbeitungen.
Um über unser Bestellformular Printmedien beim RNE bestellen zu können, werden die mit dem Formular übermittelten personenbezogenen Daten der/des Nutzer*in (zum Beispiel: Name, Vorname, Adresse, Ort, PLZ, E-Mail-Adresse) sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens, gespeichert. Ein selbständiges Abrufen und Abändern der personenbezogenen Daten durch den/die Benutzer*in nach Absenden des Online-Formulars ist nicht möglich. Per manueller E-Mail-Anforderung an die RNE-Geschäftsstelle kann diese die gespeicherten Daten mittels Redaktionszugang zu WordPress (Backend) zusammenstellen und dem/der Benutzer*in übermitteln und die Daten auf Wunsch ändern oder löschen. Die Löschung erfolgt dann innerhalb von 48 Stunden.

Regellöschfristen: Die Daten von den Teilnehmenden werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. DH., auf Grund von Vorgaben im Hinblick auf spätere Prüfungen durch interne und externe Stellen wie Revision, BRH sind diese Daten unverändert und so weit wie möglich anonymisiert nach Abschluss bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Alternativ besteht die Möglichkeit, über die bereitgestellten E-Mail-Adressen Kontakt mit der RNE Geschäftsstelle oder der GIZ aufzunehmen. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten der/des Nutzers*in (zum Beispiel: Name, Vorname, Anschrift), zumindest jedoch die E-Mail-Adresse, sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens, gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung per E-Mail verarbeitet werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Regellöschfristen: Die Daten von den Teilnehmenden werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. DH., auf Grund von Vorgaben im Hinblick auf spätere Prüfungen durch interne und externe Stellen wie Revision, BRH sind diese Daten unverändert und so weit wie möglich anonymisiert nach Abschluss bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

Kontaktaufnahme per Telefon

Bei der Kontaktaufnahme per Telefon werden, soweit dies erforderlich ist, personenbezogene Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge eines Telefonates übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Regellöschfristen: Die Daten von den Teilnehmenden werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. DH., auf Grund von Vorgaben im Hinblick auf spätere Prüfungen durch interne und externe Stellen wie Revision, BRH sind diese Daten unverändert und so weit wie möglich anonymisiert nach Abschluss bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

Kontaktaufnahme per Brief

Bei der Kontaktaufnahme per Brief werden die übermittelten personenbezogenen Daten (zum Beispiel: Name, Vorname, Anschrift) und die im Brief enthaltenen Informationen zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung eines Briefes übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Regellöschfristen: Die Daten von den Teilnehmenden werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. DH., auf Grund von Vorgaben im Hinblick auf spätere Prüfungen durch interne und externe Stellen wie Revision, BRH sind diese Daten unverändert und so weit wie möglich anonymisiert nach Abschluss bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung sozialer Netzwerke

Der RNE bietet auf der Website die Möglichkeit an, Unternehmensauftritte in sozialen Netzwerken und Plattformen wie z.B. Twitter zu besuchen. Normalerweise führen Social Plugins wie der Twitter-Button dazu, dass jede Besucherin und jeder Besucher einer Seite sofort von diesen Diensten mit der IP-Adresse erfasst wird und die weiteren Aktivitäten im Internet protokolliert werden. Das passiert selbst dann, wenn der Besuchende gar nicht auf einen der Social-Media-Buttons klickt. Die Social-Media-Buttons auf dieser Website sind zum Schutz Ihrer Daten mit dem anerkannten System „Shariff“ versehen. Mit dessen Hilfe wird der direkte Kontakt zum gewählten Social-Media-Netzwerk erst dann hergestellt, wenn Sie aktiv auf einen Share-Button klicken.

Twitter

Auf der Website sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion “Re-Tweet” werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen ändern.

Weitere Webangebote z.B. Veranstaltungsmanagement durch externe Agenturen

Beim Aufruf weiterer Webangebote des RNE, zum Beispiel für Anmeldungen zu Veranstaltungen, ist die Eingabe personenbezogener Daten für die weitere Verarbeitung erforderlich. Hier gelten die auf das jeweilige Angebot angepassten Datenschutzerklärungen.

Im Rahmen der digitalen Veranstaltungsreihe „REIHE N“ werden Nutzer*innen über die RNE-Webseite zur Anmeldung auf die Website https://reihe-n-nachhaltigkeitsrat.de/ weitergeleitet. Für die dort erfolgende Datenverarbeitung im Rahmen der Anmeldung zu Veranstaltungen der REIHE N ist die Agentur labconcepts verantwortlich, die diese im Auftrag des RNE betreibt. Für die Veranstaltungsreihe „Reihe N“ werden von der Agentur labconcepts Daten verarbeitet (Auftragsverarbeitung). Der RNE hat mit labconcepts einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf der REIHE N Website ist somit:

labconcepts GmbH
Bonner Talweg 64
53113 Bonn, Germany
Telefon: +49 (0)228 24 98 110
E-Mail: info@labconcepts.de

Für weitere Details verweisen wir an die entsprechende Datenschutzerklärung von labconcepts im Kontext der REIHE N unter https://reihe-n-nachhaltigkeitsrat.de/datenschutz/.

Informationsbereitstellung (Newsletter, Presseverteiler)

Auf der RNE-Webseite werden Newsletter und ein Presseverteiler angeboten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist abhängig von der Art der Informationsbereitstellung.

Die im Rahmen der Newsletter- und Presseverteiler erhobenen personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Abwicklung genutzt. Es findet keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte statt. Eine Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Beratung, der Werbung und der Marktforschung erfolgen nicht. Wenn Sie sich vom Newsletter oder Presseverteiler abmelden, werden alle persönlichen Daten zu Ihrer Person aus unserer Datenbank gelöscht.

Diese Website nutzt CleverReach für den Versand von Newslettern und Pressemitteilungen über zwei separate Verteiler. Anbieter ist die CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. CleverReach ist ein Dienst, mit dem der Versand von Newslettern und Pressemitteilungen organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zwecks Newsletter- oder Pressemitteilungsbezug eingegebenen Daten (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von CleverReach in Deutschland bzw. Irland gespeichert. Die Serverstandorte von CleverReach befinden sich ausschließlich in der EU.

Unsere mit CleverReach versandten Newsletter und Pressemitteilungen ermöglichen uns die Analyse des Verhaltens der Empfänger*innen. Hierbei kann u.a. analysiert werden, wie viele Empfänger*innen die Nachricht geöffnet haben und wie oft welcher Link in der E-Mail angeklickt wurde. Weitere Informationen zur Datenanalyse durch CleverReach-Mails erhalten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter oder die Pressemitteilungen abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Wenn Sie keine Analyse durch CleverReach wollen, müssen Sie den Newsletter bzw. den Presseverteiler abbestellen. Hierfür stellen wir in jedem Newsletter und jeder Pressemitteilung einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter- bzw. Pressemitteilungsbezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem jeweiligen Verteiler aktiv genutzt und sechs Monate nach der Abbestellung des Newsletters bzw. Presseverteilers automatisch von den Servern von CleverReach gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Sie können die Anmeldung in den Newsletter- und/oder Presseverteiler (über die Website) und Abmeldung (via Website oder über einen individuellen Abmeldelink am Ende jedes Newsletters bzw. jeder Pressemitteilung) mit sofortiger Wirkung selbst vornehmen. Der Datensatz Ihres Abonnements wird beim Abmelden zunächst auf „inaktiv“ gesetzt und nach einem Zeitraum von sechs Monaten automatisch endgültig aus der CleverReach-Datenbank gelöscht.

Löschfristen nach Widerruf: Alternativ können Sie per Mail an die RNE-Geschäftsstelle um Eintrag in den/die CleverReach-Verteiler oder Löschung aus dem/den Clever-Reach-Verteiler(n) bitten. Der manuelle Eintrag bzw. die manuelle Löschung seitens der RNE-Geschäftsstelle erfolgt in diesem Fall innerhalb von 48 Stunden. Ein zwischenzeitliches selbständiges Abrufen und Abändern Ihrer personenbezogenen Daten ist nicht möglich. Per manueller E-Mail-Anforderung an die RNE-Geschäftsstelle kann diese Ihre bei CleverReach gespeicherten Daten zusammenstellen und Ihnen übermitteln bzw. auf Wunsch innerhalb von 48 Stunden löschen.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von CleverReach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit CleverReach einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung (AuV) abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von CleverReach vollständig um. Die AuV mit CleverReach besagt, dass CleverReach die ihr zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland oder in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union verarbeiten darf. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in einem Drittland bedarf der vorherigen Zustimmung der Auftraggeberin und darf nur erfolgen, wenn die besonderen gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Regellöschfristen: Die Daten von den Teilnehmenden werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. D.h., auf Grund von Vorgaben im Hinblick auf spätere Prüfungen durch interne und externe Stellen wie Revision, BRH sind diese Daten unverändert und so weit wie möglich anonymisiert nach Abschluss bis zu 10 Jahre aufzubewahren.

Weitergabe an Dritte

Der RNE c/o GIZ gibt personenbezogene Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, er ist durch gesetzliche Bestimmungen rechtlich dazu verpflichtet oder berechtigt.

Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Übermittlung in Drittstaaten findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen bei Vorliegen einer besonderen Rechtsgrundlage sind möglich. Bei der Nutzung sozialer Medien gelten die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter.

Verwendung, Speicherung, Dauer und Löschung von Daten

Daten von Nutzerinnen und Nutzern werden nicht länger aufbewahrt, als dies für den Zweck, zu dem diese verarbeitet werden, oder aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist.

Ihre Daten, die Sie im Rahmen unseres Kontaktformulars, der Bestellung von Informationsmaterialien oder bei der Anmeldung zum Newsletter oder Presseverteiler eingegeben haben, werden auf unserem Server gespeichert und ausschließlich für die Korrespondenz und für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet.

Postanschrift und E-Mail-Adressen, die im Rahmen von Anfragen oder Bestellungen von Informationsmaterialien angegeben werden, werden ausschließlich für die Korrespondenz beziehungsweise den Versand verwendet.

Personenbezogene Daten werden routinemäßig, spätestens nach sechs Monaten gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Bearbeitung von Anfragen und Bestellungen erforderlich sind, seitens der betroffenen Personen keine gesonderte Zustimmung vorliegt und gesetzlich vorgegebene Aufbewahrungspflichten und -fristen keine längere Datenhaltung erforderlich machen.

Personenbezogenen Daten in unseren Newsletter- und Presseverteilern werden nur während des aktiven Abonnements gespeichert. Beim Abbestellen des Newsletters oder Presseverteilers bzw. beim Widerruf des Abonnements werden alle zugehörigen Daten unmittelbar deaktiviert und nach sechs Monaten automatisch aus der jeweiligen Datenbank gelöscht (s. Abschnitt „Newsletter- und Presseverteiler“).

IT-Sicherheit von Nutzerdaten

Ihre uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden durch Ergreifung aller technischen sowie organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen so gesichert, dass sie für den Zugriff unberechtigter Dritter unzugänglich sind. Eine begrenzte Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rats für Nachhaltige Entwicklung und des websitebetreuenden Systemadministrators hat Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten. Detaillierte Datenschutzinformationen zu unserem Newsletter finden Sie oben in der Rubrik „Informationsbereitstellung (Newsletter, Presseverteiler)“.

Wir speichern Ihre Daten auf geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur sehr wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen Betreuung der Server befasst sind. Wir treffen Vorkehrungen, um die Sicherheit ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder unberechtigter Offenlegung geschützt.

Änderung dieser Datenschutzbestimmungen

Wir werden diese Richtlinien zum Schutz Ihrer persönlichen Daten von Zeit zu Zeit aktualisieren. Sie sollten sich diese Richtlinien gelegentlich ansehen, um auf dem Laufenden darüber zu bleiben, wie wir Ihre Daten schützen und die Inhalte unserer Website stetig verbessern. Sollten wir wesentliche Änderungen bei der Sammlung, der Nutzung und/oder der Weitergabe der uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vornehmen, werden wir Sie durch einen eindeutigen und gut sichtbaren Hinweis auf der Website darauf aufmerksam machen. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich mit den Bedingungen dieser Richtlinien zum Schutz persönlicher Daten einverstanden.

Bei Fragen zu diesen Datenschutzbestimmungen wenden Sie sich bitte an die oben angegebene verantwortliche Stelle.

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Registrierung zur Bestellung von Informationsmaterialien, dem Kontaktformular oder der Anmeldung zu unserem Newsletter freiwillig mitteilen. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Anfrage oder Bestellung. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Die Seite nutzt gemäß § 13 Abs. 7 TMG eine SSL-Verschlüsselung (https), sodass Daten, die per Formular (Login, Registrierung, Bearbeitung der Projekte etc.) an den Server geschickt werden, nach Stand der Technik geschützt sind.

Hinweis auf Rechte der Nutzer

Als Besucherinnen und Besucher der RNE-Webseite haben Sie das Recht,

  • Auskunft über bei uns gespeicherte Daten zu Ihrem Besuch zu erhalten (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung bei uns gespeicherter Daten zu Ihrem Besuch zu fordern (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung bei uns gespeicherter Daten zu Ihrem Besuch zu beantragen (Art. 17 DSGVO).
  • Einschränkung der Verarbeitung bei uns gespeicherter Daten zu Ihrem Besuch verlangen (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Speicherung der Daten zu Ihrem Besuch einzulegen, sofern personenbezogene Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f und e DSGVO verarbeitet werden (Art. 21 DSGVO),
  • Ihren Besuch betreffende Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um diese ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen. (Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO)
  • auf Widerruf Ihrer Einwilligung, sofern die Verarbeitung der Daten zu Ihrem Besuch auf Grundlage einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) erfolgt ist. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der getätigten Einwilligung bleibt bis zum Eingang des Widerrufs unberührt.

Sofern keine erforderlichen Gründe im Zusammenhang mit einer Vertragsabwicklung bestehen, können Sie jederzeit die zuvor erteilte Genehmigung Ihrer persönlichen Datenspeicherung mit sofortiger Wirkung schriftlich (z. B. per E-Mail oder per Fax) widerrufen. Die Löschung Ihrer Daten erfolgt unverzüglich, spätestens innerhalb von fünf Werktagen.

Bei Fragen oder Beschwerden zu dieser Erklärung oder der Verarbeitung können Sie den/die Datenschutzbeauftragte/n der GIZ unter der folgenden E-Mail kontaktieren: datenschutzbeauftragter@giz.de.

Nutzer*innen haben darüber hinaus gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzulegen. Zuständige Behörde ist der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).