Aus dem Rat

Offener Brief: Den Weg in eine nachhaltige Zukunft frei machen

Offener Brief des Nachhaltigkeitsrats und 14 weiterer Beiräte und Beratungsgremien der Bundesregierung an die Bundesvorsitzenden, Generalsekretäre sowie die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen, FDP und CDU/CSU.

Zum Beitrag

„Wir müssen das Mobiltelefon, mit dem wir arbeiten, nicht besitzen“

Weltweit fällt immer mehr Elektroschrott an. Dr. Rüdiger Kühr, Mitautor des globalen E-waste Monitor und Direktor des Programms für nachhaltige Kreisläufe an der Universität der Vereinten Nationen in Bonn hat Ideen, was dagegen unternommen werden muss.

Zum Beitrag

Empfehlungen zur Reform der Regierungsarbeit – Bessere Governance für die Nachhaltige Entwicklung

Empfehlungen zur Reform der Regierungsarbeit – Bessere Governance für die Nachhaltige Entwicklung; Berlin, 04.10.2021

Zum Beitrag

Die großen Potenziale der öffentlichen Beschaffung für die nachhaltige Transformation und Innovationen nutzen

Stellungnahme des Rates für Nachhaltige Entwicklung zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung; Berlin, 30.09.2021

Zum Beitrag

SDG-Moment: Ein Kompass aus der Krise

Am 20. September hielten die Vereinten Nationen mit mehr als 30 Staats- und Regierungschefs den virtuellen SDG-Moment ab, um über den Stand zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele zu berichten.

Zum Beitrag

„Mein sehr persönlicher Blick auf Afghanistan“

Aus aktuellem Anlass teilt unser Ratsmitglied Heidemarie Wieczorek-Zeul als ehemalige Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (1998 bis 2009) ihren persönlichen Blick auf Afghanistan.

Zum Beitrag

„Wir aus der Nachhaltigkeitsszene müssen eben aus unserer Ecke raus“

Günther Bachmann hat als Gründungs-Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung von 2001 bis 2020 das Thema Nachhaltigkeit auf allen Ebenen und in allen Bereichen der Politik vorangebracht. Die erzielten Veränderungen hätte er sich kaum träumen lassen – aber sie reichen seines Erachtens dennoch nicht aus. In einem Gespräch schildert er seine persönliche Sicht auf die Entwicklungen, Erfolge und Misserfolge dieser zwei Jahrzehnte.

Zum Beitrag

Freiwillige Staatenberichte: Konsensbildung als treibende Kraft

Bei der Umsetzung der Agenda 2030 gibt es wenig messbaren Fortschritt – aber immer mehr Institutionen, die eben daran arbeiten. Beispiele aus aller Welt zeigen, mit welchen Methoden sich die globalen Nachhaltigkeitsziele in heimische Politik übersetzen lassen. Viele von ihnen kamen kürzlich zum High Level Political Forum bei den Vereinten Nationen in New York zusammen.

Zum Beitrag

Fonds Nachhaltigkeitskultur verabschiedet sich zum Jahresende

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat mit dem Fonds Nachhaltigkeitskultur über vier Jahre Ideen gesellschaftlicher Akteure unterstützt, die unsere Alltagskultur nachhaltiger machen. Zum Dezember 2021 endet er. Ein Rückblick.

Zum Beitrag

Gemeinsam gegen die Pandemie

Corona hat gezeigt: Die Schere zwischen armen und reichen Staaten geht weiter auf. Expertinnen und Experten fordern auf der RNE-Jahreskonferenz globale Solidarität und neue Finanzierungsmodelle für die Gesundheitsversorgung.

Zum Beitrag

Wachsender Handlungsdruck für den versprochenen Kurswechsel

Menschen können menschengemachte Strukturen verändern. Wie, das zeigte ein Themenforum auf der diesjährigen RNE-Jahreskonferenz.

Zum Beitrag

Zirkuläres Wirtschaften, so wichtig wie Klimaschutz

Der European Green Deal sieht vor, den Umbau hin zu zirkulärem Wirtschaften voranzutreiben. Aber noch fehlen in vielen Bereichen konkrete Ziele. Wo die Hindernisse und Chancen sind und was eine neue Bundesregierung tun muss, war Thema auf der RNE-Jahreskonferenz.

Zum Beitrag