Veranstaltung des Rates

17. Jahreskonferenz

Viele Menschen, Verbände und Unternehmen arbeiten derzeit bereits daran, die in der Agenda 2030 formulierten globalen Nachhaltigkeitsziele gemeinsam umzusetzen. Ein gemeinsamer Punkt dabei ist: Wie übersetzen wir Wissen ins Handeln, und mit welchen Visionen kommen wir gemeinsam voran?

Weltweit steht die Agenda 2030 auf der Tagesordnung der Staaten. Akteure rücken zusammen, um bei allen Differenzen gemeinsame Anliegen der nachhaltigen Entwicklung zu verfolgen. Deutschland steht in diesen Monaten im Mittelpunkt der 20 wichtigsten Volkswirtschaften: mit Politik, Werten und dem Anliegen, Nachhaltigkeit in allen Aspekten zur Grundlage von Entscheidungen zu machen.

Was unsere Zeit jedoch auch prägt: Wir übersetzen Wissen zu wenig ins Handeln. Wir fragen zu wenig, was es (genau) heißt, für Nachhaltigkeit zu sein. Wir nutzen das Wünschen einer besseren Zukunft zu selten als Brücke zwischen Konflikten im Hier und Jetzt.

Wie leben wir die nachhaltige Entwicklung? Was ist wichtig, was kann und muss „ich“, meine Organisation, „die“ Politik, „Jemand“ ändern? Was muss und was kann schneller gehen? Was ist realistisch, was nicht – im „Nachhaltigkeitsland“ Deutschland?

Diese Fragen wurden in Foren und beim direkten Meinungsaustausch, beim Netzwerken und durch die Beiträge im Plenum der Jahreskonferenz diskutiert.

Publikationen & Broschüren

Programm der 17. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung

17. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung am 29. Mai 2017, bcc Berlin Congress Center