Die Vereinten Nationen und die globalen Nachhaltigkeits-Ziele

Die Vereinten Nationen

Bei den Vereinten Nationen sind 193 Länder von der Welt Mitglied.

Die Abkürzung für die Vereinten Nationen ist: VN

Bei den VN treffen sich Menschen aus den vielen Ländern.

Sie diskutieren und machen Pläne.

Sie wollen zum Beispiel:

  • Alle Menschen auf der ganzen Welt sollen in Frieden leben.
  • Alle Menschen sollen genug zu essen haben.
  • Die Menschen-Rechte sollen für alle Menschen gelten.
  • Alle Länder auf der Welt sollen gut zusammen-arbeiten.

Die Agenda 2030 von den Vereinten Nationen

Eine Agenda ist eine Liste mit Aufgaben.

Im Jahr 2015 haben sich die Länder von den Vereinten Nationen getroffen und über Nachhaltigkeit gesprochen.

Alle 193 Länder haben beschlossen:
Diese Aufgaben im Bereich Nachhaltigkeit wollen wir bis zum Jahr 2030 geschafft haben.

Diese Liste mit Aufgaben heißt:
Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

Die 17 globalen Nachhaltigkeits-Ziele

In der Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen 17 globale Nachhaltigkeits-Ziele beschlossen.

Global heißt: für die ganze Welt.

Alle Länder und Menschen auf der ganzen Welt sollen diese Ziele bis zum Jahr 2030 erreichen.

Die Ziele sind zum Beispiel:

  • Kein Hunger mehr.
  • Keine Armut mehr.
  • Frauen und Männer sollen gleiche Rechte haben.
  • Der Umwelt soll es gut gehen.
  • Alle Menschen sollen sauberes Wasser zum Trinken haben.
  • Alle Menschen sollen gute Arbeit haben.

Der Plan für Deutschland bis zum Jahr 2030 heißt:

Deutsche Nachhaltigkeits-Strategie.

Darin steht:

Diese Schritte müssen wir machen,
damit wir die Ziele von den Vereinten Nationen bis zum Jahr 2030 erreichen.

Bilder

Copyright © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers

< Zurück zur Seite „Leichte Sprache“