Bundeskanzlerin Merkel und viele andere spannende Gäste: RNE-Jubiläumskonferenz am 8. Juni 2021

Berlin, 1. Juni 2021 – Von der Corona-Pandemie bis zur historischen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts beim Klimaschutz: Die Jubiläumskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung fällt in turbulente Zeiten. Fragen nach generationenübergreifender Gerechtigkeit sind dringlich wie nie. Die Weltgemeinschaft steht 2021 vor großen gesundheitlichen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen. Deshalb gehört Nachhaltigkeit ins Zentrum der Politik.

Für die in dieser Dekade anstehende Transformation müssen jetzt die richtigen Weichen gestellt werden. Auf der 20. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung wird daher der Weg zur Klimaneutralität thematischer Schwerpunkt sein. Die Konferenz fragt, wie wir Deutschland und Europa sozial gerecht und wirtschaftlich effizient klimaneutral machen. Weitere Themen sind u.a. zirkuläres Wirtschaften, die Entwicklung der Agrarstruktur in Deutschland und die solidarische Pandemiebewältigung weltweit.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Sonderbeauftragte des US-Präsidenten für Klimafragen John Kerry und Exekutiv-Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermanns sowie weitere hochrangige Gäste haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Die Konferenz findet am 08. Juni 2021 ab 9:30 online statt. Verfolgen Sie den Auftritt der Bundeskanzlerin ab etwa 11:25 sowie alle weiteren Programmteile der Jahreskonferenz inklusive der Themenforen per Livestream. Auf unserer Website finden Sie alle Informationen zu Programm und Anmeldung (hier).

Pressefotos werden im Laufe der Konferenz hier zur Verfügung gestellt. Außerdem stehen ausgewählte Mitglieder des Rates für Nachhaltige Entwicklung für Interviews zur Verfügung. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne im Vorfeld der Konferenz an.

Wir laden Sie ein, unter #RNE2021 über die Veranstaltung zu twittern.

Folgen Sie dem RNE auf Twitter @RNE_DE oder Facebook @tatenfuermorgen.

Unser Newsletter informiert Sie zu Themen und Projekten des Rates und zur Nachhaltigkeitspolitik.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung zur Nachhaltigkeitspolitik. Er ist in seiner Tätigkeit unabhängig und wird seit 2001 alle drei Jahre von der Bundesregierung berufen. Ihm gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens aus der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Politik an. Den Vorsitz führt seit 2020 Dr. Werner Schnappauf, stellvertretende Vorsitzende ist Prof. Dr. Imme Scholz. Der Rat führt auch eigene Projekte durch, mit denen die Nachhaltigkeit praktisch vorangebracht wird. Zudem setzt er Impulse für den politischen und gesellschaftlichen Dialog. Der Rat wird von einer Geschäftsstelle mit Sitz in Berlin unterstützt.

Medienkontakt:

Marijke Eschenbach
Medienreferentin
Rat für Nachhaltige Entwicklung
Geschäftsstelle c/o GIZ GmbH
Potsdamer Platz 10
D-10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 / 338424-233
E-Mail: marijke.eschenbach@nachhaltigkeitsrat.de