372 Projekte - Bewerbungsphase für Projekt Nachhaltigkeit beendet

Am Montag ist die Bewerbungsphase für Projekt Nachhaltigkeit 2020 zu Ende gegangen. Trotz zwei Wochen kürzerer Bewerbungszeit als im Vorjahr und der aktuellen Situation um die Corona-Pandemie wurden stolze 372 Projekte eingereicht.

Projekt Nachhaltigkeit“ zeichnet Initiativen und Projekte aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Das etablierte Qualitätssiegel wird auch in 2020 von den vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung verliehen. Gesucht wurden Projekte zu den vier Schwerpunktthemen: Klimapositives Wirtschaften, Nachhaltige Arbeitswelten, Kreative Kooperationen und Nachhaltiger Konsum. Sie sollen sich auf unterschiedlichste Weise innovativ für eine nachhaltige Entwicklung engagieren und einen Beitrag zur Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) leisten.

Unter den insgesamt 372 eingegangenen Bewerbungen kommen 87 aus dem Gebiet von RENN.nord, 92 aus RENN.mitte, 111 aus RENN.west und 82 aus RENN.süd. Die meisten Projekte (176) wurde dabei zu dem Schwerpunktthema ‘Nachhaltiger Konsum im Blick’ eingereicht, gefolgt von 90 zum Thema ‘Kreative Kooperationen’, 47 zum Thema ‘Klimapositives Wirtschaften’ und 39 zum Thema ‘Nachhaltige Arbeitswelten’. Nun bewertet eine Jury in den nächsten Wochen die eingegangenen Projektbewerbungen. Bis Ende Juni sollen die Gewinner, insgesamt 40 (also 10 pro RENN), feststehen.

Die Jury setzt sich zusammen aus anerkannten Expert*innen und prominenten Vertreter*innen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik. Dieses Jahr besteht sie aus folgenden Personen:

  • Dr. Nina Scheer, stellv. Vorsitzende des Parlamentarischen Beirates für nachhaltige Entwicklung
  • Sabine Gerhardt, RENN-Leitstelle, Rat für Nachhaltige Entwicklung
  • Dr. Dieter Großmann, Oekopol GmbH – Institut fuer Oekologie und Politik
  • Dr. Kai Lindemann, Arbeitswelt und industrielle Beziehungen (DGB), Deutscher Gewerkschaftsbund Bundesvorstand
  • Lisa Herrmann, TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland)
  • Karen Hamann, AG Umweltpsychologie der Universität Koblenz-Landau; Wandelwerk e.V.
  • Josef Ahlke, Konsortialführer RENN.mitte
  • Dr. Klaus Reuter, Konsortialführer RENN.west
  • Gerd Oelsner, Konsortialführer der RENN.süd
  • Cordula Wellmann, Konsortialführerin, RENN.nord