Prof. Dr. Gesche Joost

Kooptiertes Mitglied seit 11/2017

Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin, Leiterin des Design Research Lab

Prof. Dr. Gesche Joost, Jahrgang 1974, ist Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin und leitet das Design Research Lab (Forschungs- und Lehrprojekte zu den Themen Mensch-Maschine-Interaktion, zu Gender- und Diversity-Aspekten in der Technologie-Entwicklung sowie zur sozialen Nachhaltigkeit und gesellschaftlichen Partizipation). Sie ist die deutsche Digital-Botschafterin in der Initiative Digitale Champions der EU-Kommission. Frau Prof. Dr. Joost ist Mitglied im Sachverständigenrat für Verbraucherfragen der Bundesregierung.

Im Rat für Nachhaltige Entwicklung befasst sie sich mit dem Thema „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“.

Wissenschaftlicher Werdegang

1996–2001
Diplomstudiengang Design, Fachhochschule Köln, Abschluss: Diplom Designerin (FH)

2001–2002
Hauptstudium Rhetorik, Universität Tübingen

2001
Gaststudentin im Masterstudiengang Design am IIT (Illinois Institute of Technology)

2007
Promotion zum Dr. phil. über die Grundzüge der Filmrhetorik bei Gert Ueding an der Universität in Tübingen (Summa Cum Laude)

2003–2005
Dozentur für audio-visuelle Medien und Designtheorie an der KISD (Köln International School of Design)

2005–2010
Senior Research Scientist an der TU Berlin in Kooperation mit den Telekom Laboratories

seit 2005
Leiterin des Design Research Lab

2007/2008
Gastprofessur an der HAWK Hildesheim zum Thema Gender & Design

2008–2010
Juniorprofessorin an der TU Berlin für Interaction Design & Media

seit 2011
Professorin an der Universität der Künste Berlin für das Fachgebiet Designforschung

seit 2016
Wissenschaftliche Direktorin am DFKI Berlin für Interaktive Textilien

Gremien und Funktionen (Auswahl)

seit 2008
Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e.V.

seit 2012
Juryvorsitzende des Cebit Innovation Awards des BMBF

2013–2017
Vorstandsmitglied der TSB Technologiestiftung Berlin

2013
Netzpolitische Expertin des Wahlkampfteams des SPD Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück

2014–2015
Kuratoriumsmitglied der Studienstiftung des deutschen Volkes

seit 2014
Mitglied im Sachverständigenrat für Verbraucherfragen des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz

seit 2014
Internetbotschafterin (»Digital Champion«) der Bundesrepublik Deutschland für die Europäische Kommission

seit 2015
Mitglied des Goethe-Instituts; Mitglied im Vorstand der Studienstiftung des deutschen Volkes; Mitglied des Aufsichtsrats von SAP

seit 2017
Mitglied des Aufsichtsrats von ING DiBa; Mitglied des Aufsichtsrats von OttoBock

Forschungsfelder

  • Designforschung
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Gender und Diversity in der Technologie-Entwicklung
  • soziale Nachhaltigkeit
  • gesellschaftliche Partizipation