Olaf Tschimpke

Stellvertretender Vorsitzender des Rates

Präsident des Naturschutzbund Deutschland (NABU)

Olaf Tschimpke, geboren am 02.12.1955 in Peine, absolvierte sein Studium der Geographie, Geologie, Bodenkunde, Landeskultur und Wasserwirtschaft in Gießen sowie der Wirtschaftswissenschaften an der FU Hagen. Vor seiner Tätigkeit beim NABU widmete er sich Forschungsarbeiten über Umweltprobleme und Fragen der umweltverträglichen Landnutzung in Sri Lanka und Tansania. Von 1995 – 2001 war Olaf Tschimpke nebenberuflich als Lehrbeauftragter für das Fachgebiet Umweltpolitik an der Fachhochschule Hildesheim-Holzminden tätig.

1976 trat er in den DBV (später NABU) ein. 1985 wurde er Landesgeschäftsführer, im Jahr 2000 Vorsitzender des NABU Niedersachsen. Zum Präsidenten des Verbandes wurde er am 21. Juni 2003 in Kassel gewählt.

Seit 2004 ist Olaf Tschimpke Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Naturschutzgeschichte, Mitglied im Kuratorium der Michael-Otto-Stiftung, Mitglied im Kuratorium der Hanns R. Neumann Stiftung, sowie Mitglied im Aufsichtsrat des Wuppertal Institutes und Mitglied im ZDF-Fernsehrat.

Er ist seit Juni 2010 Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung, am 29. Februar 2012 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Rates gewählt.

Olaf Tschimpke ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Lebenslauf

02.12.1955
Geboren in Peine

1974
Abitur am Ratsgymnasium in Peine

1976–1982
Studium an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Fächer: Geographie, Geologie, Bodenkunde, Landeskultur u. Wasserwirtschaft sowie Wirtschaftswissenschaften an der FU Hagen

1983
Abschluss Diplom-Geograph

1982–1985
Forschungstätigkeiten über umweltverträgliche Landnutzung in Sri Lanka und Tanzania

1985–2000
Geschäftsführer des Naturschutzbund Deutschland (NABU), Landesverband Niedersachsen

1995–2001
Lehrbeauftragter für Umweltpolitik an der FH Hildesheim/Holzminden (nebenberuflich)

2000–2003
hauptamtlicher Landesvorsitzender des NABU Niedersachsen

2003
Wahl zum hauptamtlichen Präsidenten des NABU, 2007 Wiederwahl

Mandate und ehrenamtliches Engagement

seit 2003
Mitglied im ZDF-Fernsehrat

seit 2003
Mitglied im Kuratorium der Michael-Otto-Stiftung für Umweltschutz

seit 2003
Mitglied im Aufsichtsrat des Wuppertal-Instituts

seit 2004
Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Naturschutzgeschichte

seit 2008
Mitglied im Kuratorium der Hanns-R.-Neumann-Stiftung

seit 06/2010
Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung

seit 02/2012
Stellvertretender Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung