archive

object(WP_Query)#5018 (51) { ["query"]=> array(1) { ["tag"]=> string(35) "deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit" } ["query_vars"]=> array(64) { ["tag"]=> string(35) "deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit" ["error"]=> string(0) "" ["m"]=> string(0) "" ["p"]=> int(0) ["post_parent"]=> string(0) "" ["subpost"]=> string(0) "" ["subpost_id"]=> string(0) "" ["attachment"]=> string(0) "" ["attachment_id"]=> int(0) ["name"]=> string(0) "" ["static"]=> string(0) "" ["pagename"]=> string(0) "" ["page_id"]=> int(0) ["second"]=> string(0) "" ["minute"]=> string(0) "" ["hour"]=> string(0) "" ["day"]=> int(0) ["monthnum"]=> int(0) ["year"]=> int(0) ["w"]=> int(0) ["category_name"]=> string(0) "" ["cat"]=> string(0) "" ["tag_id"]=> int(85) ["author"]=> string(0) "" ["author_name"]=> string(0) "" ["feed"]=> string(0) "" ["tb"]=> string(0) "" ["paged"]=> int(0) ["meta_key"]=> string(0) "" ["meta_value"]=> string(0) "" ["preview"]=> string(0) "" ["s"]=> string(0) "" ["sentence"]=> string(0) "" ["title"]=> string(0) "" ["fields"]=> string(0) "" ["menu_order"]=> string(0) "" ["embed"]=> string(0) "" ["category__in"]=> array(0) { } ["category__not_in"]=> array(0) { } ["category__and"]=> array(0) { } ["post__in"]=> array(0) { } ["post__not_in"]=> array(0) { } ["post_name__in"]=> array(0) { } ["tag__in"]=> array(0) { } ["tag__not_in"]=> array(0) { } ["tag__and"]=> array(0) { } ["tag_slug__in"]=> array(1) { [0]=> string(35) "deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit" } ["tag_slug__and"]=> array(0) { } ["post_parent__in"]=> array(0) { } ["post_parent__not_in"]=> array(0) { } ["author__in"]=> array(0) { } ["author__not_in"]=> array(0) { } ["ignore_sticky_posts"]=> bool(false) ["suppress_filters"]=> bool(false) ["cache_results"]=> bool(false) ["update_post_term_cache"]=> bool(true) ["lazy_load_term_meta"]=> bool(true) ["update_post_meta_cache"]=> bool(true) ["post_type"]=> string(0) "" ["posts_per_page"]=> int(12) ["nopaging"]=> bool(false) ["comments_per_page"]=> string(2) "50" ["no_found_rows"]=> bool(false) ["order"]=> string(4) "DESC" } ["tax_query"]=> object(WP_Tax_Query)#6530 (6) { ["queries"]=> array(1) { [0]=> array(5) { ["taxonomy"]=> string(8) "post_tag" ["terms"]=> array(1) { [0]=> string(35) "deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit" } ["field"]=> string(4) "slug" ["operator"]=> string(2) "IN" ["include_children"]=> bool(true) } } ["relation"]=> string(3) "AND" ["table_aliases":protected]=> array(1) { [0]=> string(21) "wp_term_relationships" } ["queried_terms"]=> array(1) { ["post_tag"]=> array(2) { ["terms"]=> array(1) { [0]=> string(35) "deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit" } ["field"]=> string(4) "slug" } } ["primary_table"]=> string(8) "wp_posts" ["primary_id_column"]=> string(2) "ID" } ["meta_query"]=> object(WP_Meta_Query)#6697 (9) { ["queries"]=> array(0) { } ["relation"]=> NULL ["meta_table"]=> NULL ["meta_id_column"]=> NULL ["primary_table"]=> NULL ["primary_id_column"]=> NULL ["table_aliases":protected]=> array(0) { } ["clauses":protected]=> array(0) { } ["has_or_relation":protected]=> bool(false) } ["date_query"]=> bool(false) ["queried_object"]=> object(WP_Term)#6946 (12) { ["term_id"]=> int(85) ["name"]=> string(39) "Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit DAN" ["slug"]=> string(35) "deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit" ["term_group"]=> int(0) ["term_taxonomy_id"]=> int(85) ["taxonomy"]=> string(8) "post_tag" ["description"]=> string(0) "" ["parent"]=> int(0) ["count"]=> int(9) ["filter"]=> string(3) "raw" ["term_order"]=> string(1) "0" ["custom_order"]=> string(4) "9999" } ["queried_object_id"]=> int(85) ["request"]=> string(1427) "SELECT SQL_CALC_FOUND_ROWS wp_posts.ID FROM wp_posts LEFT JOIN wp_term_relationships ON (wp_posts.ID = wp_term_relationships.object_id) JOIN wp_icl_translations wpml_translations ON wp_posts.ID = wpml_translations.element_id AND wpml_translations.element_type = CONCAT('post_', wp_posts.post_type) WHERE 1=1 AND ( wp_term_relationships.term_taxonomy_id IN (85) ) AND wp_posts.post_type = 'post' AND (wp_posts.post_status = 'publish' OR wp_posts.post_status = 'acf-disabled') AND ( ( ( wpml_translations.language_code = 'de' OR ( wpml_translations.language_code = 'de' AND wp_posts.post_type IN ( 'event','team' ) AND ( ( ( SELECT COUNT(element_id) FROM wp_icl_translations WHERE trid = wpml_translations.trid AND language_code = 'de' ) = 0 ) OR ( ( SELECT COUNT(element_id) FROM wp_icl_translations t2 JOIN wp_posts p ON p.id = t2.element_id WHERE t2.trid = wpml_translations.trid AND t2.language_code = 'de' AND ( p.post_status = 'publish' OR p.post_type='attachment' AND p.post_status = 'inherit' ) ) = 0 ) ) ) ) AND wp_posts.post_type IN ('post','page','attachment','document','event','member','projects','team' ) ) OR wp_posts.post_type NOT IN ('post','page','attachment','document','event','member','projects','team' ) ) GROUP BY wp_posts.ID ORDER BY wp_posts.menu_order, wp_posts.post_date DESC LIMIT 0, 12" ["posts"]=> &array(8) { [0]=> object(WP_Post)#6698 (24) { ["ID"]=> int(14784) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2019-05-29 13:56:11" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2019-05-29 11:56:11" ["post_content"]=> string(5072) "

Berlin, 29.05.2019 - Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) 2019 werden morgen offiziell eröffnet. Zum achten Mal bietet der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) damit eine bundesweite Plattform für Engagierte und ihre Taten für Morgen. Über 2.850 Aktionen senden in diesem Jahr ein deutliches Signal für Nachhaltigkeit als Anliegen der gesamten Gesellschaft. Damit konnte die Zahl der Aktionen im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden. Kurzentschlossene können sich noch immer anmelden.

Von Artenschutz bis Zero Waste – im Zeichen der Nachhaltigkeit startet die Aktionswoche heute bundesweit mit zahlreichen Aktionen verschiedenster Akteure. Viele sind zum ersten Mal dabei, andere sind den DAN schon seit Jahren treu. Die Universität Kiel nimmt mit einem Campus Clean Up, Kleidertauschpartys und dem Verzicht auf Einwegbecher teil. In Weilheim an der Teck kommen alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer nur noch mit dem Fahrrad zur Schule. Bundesweit führen die Alnatura-Läden die Aktion „Lebensmittel sind kostbar“ durch und stellen sich damit gegen Lebensmittelverschwendung und für einen bewussten Konsum. Auch Nachhaltigkeitsfestivals, wie das Arnsberger „Schlabberkappes“ setzen ein Zeichen. Das Auswärtige Amt und 23 in Berlin vertretene Botschaften beteiligen sich 2019 erneut an den DAN. Unter dem Titel „Diplomacy for Sustainability“ stellen sie ihre Arbeit zur Umsetzung der Agenda 2030 und der VN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Develoment Goals, SDGs) vor. „Gemeinsam mit den teilnehmenden Botschaften möchten wir die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit einem größeren Publikum näherbringen. Wir alle wollen so zu einem Bewusstseinswandel beitragen“, erklärt Tania von Uslar-Gleichen, Ressortkoordinatorin für nachhaltige Entwicklung im Auswärtigen Amt.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative für Menschen in ganz Europa. Zum Jahrestag der Nachhaltigkeitsziele mobilisieren die Vereinten Nationen am 25. September weltweit Institutionen, Organisationen und Bürgerinnen und Bürger, konkrete Maßnahmen für die SDGs zu ergreifen. Alle DAN-Aktionen sind Teil des Global World Day to #Act4SDGs.

Bis einschließlich 10. Juni können auf der #TatenFuerMorgen-Website noch kostenlos Aktionen registriert werden. Dabei zählt nicht womit, sondern dass man mitmacht. „Jede und jeder Einzelne kann allerhand bewegen: Sich anders ernähren, weniger Lebensmittel wegwerfen, klimaneutral mobil sein, mit Abgeordneten oder Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sprechen, sich in Initiativen und Projekten engagieren“, so RNE-Generalsekretär Prof. Dr. Günther Bachmann.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden jährlich vom 30. Mai bis 5. Juni als #TatenFuerMorgen statt. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat 2012 die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Rio+20) ins Leben gerufen. Ziel ist es, dem Thema Nachhaltigkeit mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen, das Engagement zahlreicher Personen und Institutionen sichtbar zu machen und noch mehr Menschen dazu zu bewegen, nachhaltig zu handeln. Dabei richten sich die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit an Privatpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien.

Folgen Sie dem RNE auf Twitter @RNE_DE oder Facebook @tatenfuermorgen.

Unser Newsletter informiert Sie zu Themen und Projekten des Rates und zur Nachhaltigkeitspolitik.

Hintergrundinformationen:

" ["post_title"]=> string(85) "#TatenFuerMorgen: Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit starten in die achte Runde" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(83) "tatenfuermorgen-die-deutschen-aktionstage-nachhaltigkeit-starten-in-die-achte-runde" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2019-05-29 13:58:10" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2019-05-29 11:58:10" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(42) "https://www.nachhaltigkeitsrat.de/?p=14784" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } [1]=> object(WP_Post)#5189 (24) { ["ID"]=> int(14553) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2019-05-20 16:27:13" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2019-05-20 14:27:13" ["post_content"]=> string(6790) "

Mit #GastroForFuture wollen Sterneköche wie die beiden Berliner Micha Schäfer vom Restaurant „Nobelhart & Schmutzig“ oder Sebastian Frank vom „Horvath“ für Nachhaltigkeit auf dem Teller sorgen. „Wir wollen etwas verändern! Auf dem Feld, in der Küche und in den Köpfen“, sagen sie. Sie setzen sich ein für eine größere Wertschätzung von Lebensmitteln, für eine regionale und saisonale Küche, für Klimaschutz und für soziales Engagement. Die Kampagne startet am 25. Mai als Teil der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit. An ihnen beteiligen sich Jahr für Jahr neue Unterstützerinnen und Unterstützer, der Nachhaltigkeitsgedanke setzt sich immer mehr durch.

Das Ziel von #GastroForFuture: Gastronomen und Hoteliers tauschen ihre Erfahrungen für nachhaltiges Engagement in der Branche miteinander aus. Dahinter steckt der Verein Greentable. Dessen Gründer Matthias Tritsch sagt: „Wir suchen praktische Tipps von Kollegen für Kollegen und Ideen, die zum Nachahmen motivieren. Mit der Aktion wollen wir analog zur FridaysforFuture- Bewegung mehr Aufmerksamkeit auf das Thema lenken.“

Neben den Köchinnen und Köchen, die zeigen, wie gut „nachhaltig“ schmecken kann, sind bei den Aktionstagen auch Engagierte aus Kindergärten, Schulen, Universitäten, Kommunen, Stadtwerken, Ämtern, sozialen Einrichtungen, Unternehmen und weiteren Organisationen dabei.

Klima schützen, Plastik vermeiden, Lebensmittel schätzen

Die einen machen vor, wie man das Klima schützt, die anderen wie man Plastikmüll und übermäßigen Konsum vermeidet. Wieder andere kümmern sich um den sozialen Zusammenhalt oder alternative Formen des Wirtschaftens. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zum Beispiel rückt bei ihren zahlreichen Aktionen unter dem Namen „Glückstaten“ in den Vordergrund, wie sich vermeiden lässt, dass in Deutschland jedes Jahr Millionen Tonnen Backwaren, Milchprodukte und andere Lebensmittel im Müll landen. Die Biosupermarktkette Alnatura nimmt sich das Thema in ihren Läden unter dem Titel „Lebensmittel sind kostbar“ vor. Unter www.tatenfuermorgen.de sind schon jetzt mehr als 1850 Aktionen gelistet, täglich kommen neue hinzu.

Wer will, kann immer noch Aktionen eintragen und beispielsweise mit einem Blogger-Wettbewerb, einer Kleidertauschparty, einem Zero-Waste-Mittagessen, einer Podiumsdiskussion oder einem Umwelttheater mitmachen. Die Veranstaltungen sind drinnen oder draußen, in kleinen und sehr großen Runden möglich.

Einzige Vorgabe: Die Aktion muss einen Bezug zu den 17 globalen Zielen für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen (VN) haben und darf keinem kommerziellen Zweck dienen. Zurück gehen die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit auf eine Initiative des Rates für Nachhaltige Entwicklung anlässlich der VN-Konferenz über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012. Dieses Jahr finden sie bereits zum achten Mal statt, seit 2015 sind sie auch Teil der Europäischen Nachhaltigkeitswoche.

Diplomatisch für Nachhaltigkeit

Im vergangenen Jahr beteiligte sich erstmals auch das Auswärtige Amt, damals stellte es mit zehn in Berlin ansässigen Botschaften ein gemeinsames Programm namens „Diplomacy for Sustainability“ vor. Diesmal werden es sogar 23 Botschaften sein.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit sind Sache der breiten Masse der Gesellschaft. So sind in diesem Jahr erstmals auch die Köchinnen und Köche dabei. #GastroForFuture hat dabei eine ganz eigene Idee entwickelt, wie sich die Nachhaltigkeit auch über die Aktionstage hinaus in die Welt tragen lässt: Betriebe, die bei #GastroForFuture mitmachen, können ein Set aus 100 Bierdeckeln und einem Aufnäher für Kochjacken oder Schürzen bekommen. Tritsch und sein Team haben dafür Sponsoren gefunden, sie arbeiten unter anderem mit der Beste-Reste-Box zusammen und vernetzen mit Ihrer Initiative Erzeuger, Lieferanten, Gastronomen und Verbraucher.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2019 finden vom 30. Mai bis zum 5. Juni statt, doch werden auch Aktionen im Zeitraum vom 25. Mai bis zum 10. Juni berücksichtigt. Zur Anmeldung geht es hier. Wem noch Ideen fehlen, der kann sich von den Leuchtturmprojekten 2018 und den Aktionsbeispielen inspirieren lassen.

" ["post_title"]=> string(41) "#TatenFuerMorgen: So wird Zukunft gemacht" ["post_excerpt"]=> string(323) "Ab dem 30. Mai finden die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit statt, die beweisen: Viele Initiativen zeigen längst, dass sich Abfall vermeiden, das Klima schützen, das Leben von morgen nachhaltig gestalten lässt. Unter www.tatenfuermorgen.de sind schon jetzt mehr als 1850 Aktionen gelistet, täglich kommen neue hinzu." ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(39) "tatenfuermorgen-so-wird-zukunft-gemacht" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2019-05-27 15:28:21" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2019-05-27 13:28:21" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(42) "https://www.nachhaltigkeitsrat.de/?p=14553" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } [2]=> object(WP_Post)#6520 (24) { ["ID"]=> int(12997) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2019-03-07 10:32:41" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2019-03-07 09:32:41" ["post_content"]=> string(5174) "Berlin, 7. März 2019 – Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft erneut zum Mitmachen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) vom 30. Mai bis 5. Juni 2019 auf. Ab sofort können bundesweit wieder alle – egal ob Privatperson, Verein, Unternehmen, (Hoch)schule, Kommune, Kirche und viele mehr – ihre nachhaltige Aktion auf www.tatenfuermorgen.de einreichen. Der RNE verfolgt mit den DAN das Ziel, vielfältiges Engagement für nachhaltige Entwicklung öffentlich sichtbar zu machen und Mitmenschen bundesweit für nachhaltigeres Handeln zu begeistern. Mit über 2.500 Anmeldungen in ganz Deutschland verzeichneten die Aktionstage 2018 einen neuen Rekord. Der Ansporn ist groß, ihn dieses Jahr zu brechen. Teilnehmen können alle, die sich für eine nachhaltige Zukunft engagieren möchten. Auch der Art der Aktion sind keine Grenzen gesetzt: Von Kleidertauschpartys über Abfallsammel-Flashmobs und Repair Cafés bis hin zu Umwelttheater an Schulen oder betriebsinternen Zero-Waste-Mittagessen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich zu beteiligen. Einzige Voraussetzung ist, dass die Aktion einen Bezug zu den 17 globalen Zielen für Nachhaltige Entwicklung hat und nicht kommerziell motiviert ist. Wer noch auf der Suche nach Ideen ist, kann sich auf der Website von Beispielen und Leuchtturmprojekten der DAN 2018 inspirieren lassen und findet hier auch Info- und Werbematerialien zum kostenlosen Download. Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden seit 2015 im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, eine gemeinsame Initiative von Deutschland, Österreich und Frankreich. Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen, werden daher auch Aktionen vom 25. Mai bis einschließlich 10. Juni miteinbezogen. Eine Teilnahme an den DAN bedeutet dabei gleichzeitig ein Mitwirken an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche. Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit sind ein Projekt vom Rat für Nachhaltige Entwicklung um dem Thema Nachhaltigkeit mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Das wertvolle Engagement zahlreicher Personen und Institutionen soll aufgezeigt werden. Weitere Informationen zur Anmeldung und Tipps finden sich unter: www.tatenfuermorgen.de

Medienkontakt

Marijke Eschenbach Medienreferentin Rat für Nachhaltige Entwicklung Geschäftsstelle c/o GIZ Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Tel.: 030/338424-233 E-Mail: marijke.eschenbach@nachhaltigkeitsrat.de

Hintergrundinformationen

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat 2012 die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Rio+20) ins Leben gerufen. Ziel ist es, dem Thema Nachhaltigkeit mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen, das Engagement zahlreicher Personen und Institutionen sichtbar zu machen und noch mehr Menschen dazu zu bewegen, nachhaltig zu handeln. Dabei richten sich die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit an Privatpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien. Seit 2015 finden die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative für Menschen aus ganz Europa. In Deutschland nimmt man durch die Teilnahme an den Aktionstagen automatisch auch an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche teil. Waren es in den Jahren 2012–2014 jährlich rund 250 Nachhaltigkeitsaktionen, so steigt die Zahl seitdem kontinuierlich an. Im Jahr 2018 nahmen 2.531 Aktionen in ganz Deutschland teil, 689 Aktionen mehr als noch im Vorjahr. Die aktivsten Bundesländer waren Baden-Württemberg mit 1.704 Aktionen sowie Nordrhein-Westfalen mit 191 Aktionen und Sachsen-Anhalt mit 81 Aktionen. Die meisten wurden von Vereinen angeboten (256 Aktionen), gefolgt von Bildungseinrichtungen (110 Aktionen) und Unternehmen (91 Aktionen). Alle Aktionen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit wurden einzelnen oder auch mehreren der 17 globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zugeordnet. Die meisten Aktionen wurden im vergangenen Jahr zu SDG 12 (Nachhaltiger Konsum und Produktion) angeboten, gefolgt von SDG 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz) und SDG 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden). Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden jährlich vom 30. Mai bis 5. Juni unter #tatenfuermorgen statt." ["post_title"]=> string(105) "Vorhang auf für alle Weltveränderer – Anmeldestart für die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2019" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(101) "vorhang-auf-fuer-alle-weltveraenderer-anmeldestart-fuer-die-deutschen-aktionstage-nachhaltigkeit-2019" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2019-03-07 10:32:41" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2019-03-07 09:32:41" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(42) "https://www.nachhaltigkeitsrat.de/?p=12997" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } [3]=> object(WP_Post)#6519 (24) { ["ID"]=> int(9290) ["post_author"]=> string(1) "8" ["post_date"]=> string(19) "2018-06-01 10:24:18" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2018-06-01 08:24:18" ["post_content"]=> string(4201) "Also legen sie sich ins Zeug, treten kräftig in die Pedale, bis der Schriftzug #tatenfuermorgen leuchtet. Gemessen wird die Zeit, die die Teams jeweils brauchen, damit alle LED-Lampen auf den 16 Buchstaben, jeder 1,20 Meter hoch, angehen. „Wir wollen Tempo machen“, sagt Katja Tamchina aus der Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung, die den Startschuss gibt. Es ist Ende Mai und der Auftakt zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit 2018. Nie zuvor haben so viele Menschen bei dieser bundesweiten Aktionswoche mitgemacht wie in diesem Jahr. Als sie 2012 ins Leben gerufen wurde, gab es bundesweit 270 Aktionen, die klar machen, wie eine zukunftsfähige Gesellschaft voran gebracht werden kann. Diesmal sind es mehr als 2.500, alle zu finden auf dem Webportal www.tatenfuermorgen.de. Es sei „so wichtig“ zu zeigen, was sich tun kann, sagt der stellvertretende RNE-Vorsitzende und NABU-Präsident, Olaf Tschimpke. Denn es fehle „nicht am Wissen, dass sich etwas ändern müsse, aber am Handeln“. Die ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Ulla Burchardt, ebenfalls RNE-Mitglied, meint, es gebe „ganz viele“ Initiativen in der Republik. Doch rückten sie selten in den Blick der Öffentlichkeit. Mit der Aktionswoche ändere sich das. Und Politiker in Bund und Ländern bekämen ein Bild davon, wie vielen Menschen eine zukunftsfähige Entwicklung wichtig sei und entsprechende politische Entscheidungen erwarteten. Konflikte seien dabei zwar sicher, fügt RNE-Mitglied Ulrich Schraml hinzu. Der Freiburger Professor für Forst- und Umweltpolitik fürchtet diese aber nicht. Stünden sich etwa Tourismus und Biodiversität entgegen, könne aus der Auseinandersetzung darüber „etwas Gutes“ entstehen: nachhaltiger Tourismus. Man muss nur anfangen. Beim Radgenerator-Rennen vor dem Naturkundemuseum sind Berliner und Brandenburger dabei, die das bereits getan haben. Zum Beispiel Meike Emmendörfer von der Initiative „Teltow.Natürlich“. Für die Aktionswoche hat sie sich mit ihren Mitstreitern die Insektenvielfalt vorgenommen, baut an der S-Bahn-Station „Teltow Süd“ einen Stand auf, informiert über Bienenarten, bienenfreundliche Pflanzen. Sie zeigt zudem, wie sich mit Dosen, Kartons - mit „allem, was Sie im Haushalt finden und hohl ist“, sagt sie - Insektenhotels bauen lassen. Saatbomben bastelt sie auch. Oder Corinna Vosse, die mit anderen ein Materiallager aufgebaut hat, die „Kunst-Stoffe Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien.“ Dort, wo Theatermacher zum Beispiel alte Bühnenbilder abgeben, können Besucher in der Aktionswoche einen Upcycling-Workshop mitmachen. Vosse: „Wir haben eine große Auswahl an gebrauchtem Material, das CO2-neutral ist.“ Brauchten sie diese abgelegten Dinge nicht, wären sie wohl in den Müll gewandert. Und Marcel Büttner organisiert in einem Jugendclub einen Kleiderkreisel während der Aktionstage, den „Plasa-Tauschmarkt“. Er erklärt: „Jeder bringt fünf bis zehn seiner schönsten Kleidungsstücke mit, die sie oder er nicht mehr tragen, weil sie etwa zu klein geworden sind. Dafür kann man sich dann andere aussuchen“. Er macht das nun schon zum zweiten Mal. Das kommt gut an, spart Geld und Ressourcen. Zum ersten Mal bei den Aktionstagen dabei ist auch das Auswärtige Amt. Zusammen mit zehn europäischen Botschaften in Berlin hat es eine Veranstaltungsreihe „Diplomacy for Sustainability“ organisiert. Es werden immer mehr, die mitmachen, Tempo geben. Beim Radrennen waren übrigens beide Teams gleich schnell." ["post_title"]=> string(124) "Tempo für die Nachhaltigkeit: Bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit engagieren sich so viele Menschen wie nie zuvor" ["post_excerpt"]=> string(350) "Eins vorweg: Am Ende heißt der Gewinner „Die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft“. Es ist eine besondere Art des Wettrennens von Mitgliedern des Rates für Nachhaltige Entwicklung im Team 1 und Engagierten bei den Deutschen Aktionstagen 2018 im Team 2: Vor dem Naturkundemuseum in Berlin müssen beide Strom liefern - per Rennrad-Kraftwerk." ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(123) "tempo-fuer-die-nachhaltigkeit-bei-den-deutschen-aktionstagen-nachhaltigkeit-engagieren-sich-so-viele-menschen-wie-nie-zuvor" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2018-06-11 10:33:16" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2018-06-11 08:33:16" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(41) "https://www.nachhaltigkeitsrat.de/?p=9290" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } [4]=> object(WP_Post)#6533 (24) { ["ID"]=> int(8814) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2018-05-03 12:33:41" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2018-05-03 10:33:41" ["post_content"]=> string(6281) "Das Auswärtige Amt lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger am 30. Mai 2018 in den Internationalen Club im siebten Stock seines Sitzes in Berlin. Es ist der Auftakt zum Veranstaltungsprogramm „Diplomatie für Nachhaltigkeit“ – und eine Premiere. Denn damit beteiligt sich das Auswärtige Amt erstmals an den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit, die an dem Tag beginnen und bis zum 5. Juni laufen, und zwar bundesweit. Nur in Baden-Württemberg dauern sie vom 7. bis zum 10. Juni. Mit zehn in Berlin ansässigen Botschaften europäischer Länder gestaltet das Ressort von SPD-Außenminister Heiko Maas ein gemeinsames Programm: An jedem Wochentag finden verschiedene Events, Diskussionsrunden, Spiele, Kinovorführungen in den teilnehmenden Botschaften in englischer Sprache statt. Die britische Botschaft präsentiert zum Beispiel die Naturdokumentation Blue Planet II, die in beeindruckenden Bildern das Leben unter Wasser zeigt und in Großbritannien 2017 die erfolgreichste TV-Sendung war. Dänemark macht bezahlbare saubere Energie zum Thema, Ungarn das „Waterwonderland“, die wilden Flüsse des Landes. Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit gehen auf eine Initiative des Rates für Nachhaltige Entwicklung anlässlich der UN-Konferenz über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 zurück. Jetzt finden sie bereits zum siebten Mal statt – und noch nie gab es so viele verschiedene Unterstützer wie in diesem Jahr: Das sind zum einen Kindergärten, Schulen, Universitäten, Kommunen, Stadtwerke, Ämter, soziale Einrichtungen, Unternehmen und so fort. Zum anderen werben nun auch Abgeordnete, Diplomaten und der deutsche Außenminister für die Aktionstage. „Wir wollen in einen aktiven Dialog mit unseren europäischen Partnern zu möglichen Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung treten, denn eine lebensfähige Zukunft für künftige Generation kann nur gemeinsam erreicht werden“, heißt es aus dem Auswärtigen Amt. Das gemeinsame Projekt „Diplomatie für Nachhaltigkeit“ sei „ein starkes Signal“. Die Initiative ging vom Auswärtigen Amt aus. Vor allem der Umweltbereich, so erklärte es, sei für das Ressort von „steigender Bedeutung“. Das zeigte sich bereits, als Minister Maas im März in der UN-Zentrale in New York dafür warb, dass Deutschland ab 2019 dem UN-Sicherheitsrat als nicht ständiges Mitglied für zwei Jahre angehört. Dort wolle man sich besonders den Konfliktrisiken durch den Klimawandel widmen, erklärte er. Die Bundesrepublik werde „eine Führungsrolle beim Kampf gegen den Klimawandel einnehmen.“ Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit belegen, dass es dafür Ideen zuhauf gibt. Dirk Wiese ist Parteikollege von Maas, Koordinator der Bundesregierung für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft, zuvor war er parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium Wirtschaft und Energie. Er unterstützt die Aktionstage auf lokaler Ebene und wird in seinem Wahlkreis in der Stadt Brilon Ende Mai in der deutschlandweit ersten CO2-neutralen Jugendherberge ein Repair-Café besuchen. Das haben Ehrenamtliche erst vor kurzem eröffnet. Sie helfen den Bürgern, kaputte Lampen oder Toaster wieder herzustellen. Wiese sagt: „Wir brauchen beides. Das Engagement von Bürgern und das von Bundespolitikern für die nachhaltige Entwicklung.“ Um Nachhaltigkeit zu leben, sei „nicht viel“ nötig, meint der CDU-Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag, Dirk Toepffer. Ein Anfang sei, „im Kleinen bei sich selbst zu beginnen“. Darum organisiere er zu den Aktionstagen auf zwei Wochenmärkten in Hannover einen „Ideenbaum“ und „eine Ideentauschbörse“ für eine nachhaltige Gesellschaft. „Nachhaltigkeit ist leider ein Begriff geworden, den viele nur noch als Worthülse verstehen. Dabei tut sich viel etwa bei Landwirten, auch bei Unternehmen. Das kann man bei den Aktionstagen zeigen“, sagt indes Alexander Schoch, grüner Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg. Er macht jedes Jahr mit. Diesmal plant er, zu einer Radtour durch seinen Wahlkreis Emmendingen einzuladen, entlang an Erneuerbare-Energien-Projekten. Allerorten machen Bürger vor, wie die Zukunft aussehen kann. Ein sportliches Beispiel: vier U19-Nationalmannschaften kämpften diesen März im sauerländischen Arnsberg um die Teilnahme bei der EM. Der Veranstalter, der SV Hüsten 09, nahm sich vor, die Spiele klimaneutral zu machen, appellierte an die Zuschauer mit Bus und Bahn anzureisen, nahm für den PKW-Parkplatz vier Euro statt des sonst üblichen einen Euro, bot Getränke nur in Pfandflaschen an, Wurst in Brötchen statt auf Pappe. „Am Ende hatten wir nur eine Tonne voll Hausmüll“, sagt Laura Hieronymus aus dem Vorstand des SV Hüsten 09, die die Aktion mit verantwortet hat. Sie meint: „Das ist gut für die Umwelt, und unser Verein bleibt im Gespräch. Es gewinnen alle.“ Bei den Aktionstagen will der SV Hüsten nun noch in einem Workshop entscheiden, wie die CO2-Emissionen ausgeglichen werden, die etwa wegen des Flutlichts entstanden sind. Allein 2017 gab es bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit 1.800 Aktionen – kleine Verschenk-Tische, Upcycling-Workshops, betriebliche Nachhaltigkeitsfeste. Noch kann man Aktionen 2018 anmelden. Wer in den Internationalen Club des Auswärtigen Amtes möchte, meldet sich über diesen Kontakt an. Wem noch Ideen fehlen, der kann sich von den Leuchtturmprojekten 2017 und den Aktionsbeispielen inspirieren lassen." ["post_title"]=> string(31) "Botschaften für Nachhaltigkeit" ["post_excerpt"]=> string(274) "Filmvorführungen, Radtouren, klimaneutraler Sport: Die Aktionen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit werden immer zahlreicher. Das liegt auch an Bundesaußenminister Heiko Maas, zehn europäischen Botschaften in Berlin und einigen Bundes- und Landtagsabgeordneten." ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(31) "botschaften-fuer-nachhaltigkeit" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2018-05-07 11:41:49" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2018-05-07 09:41:49" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(41) "https://www.nachhaltigkeitsrat.de/?p=8814" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } [5]=> object(WP_Post)#6534 (24) { ["ID"]=> int(2324) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2017-05-30 08:33:09" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2017-05-30 06:33:09" ["post_content"]=> string(1952) "Berlin, 30.05.2017 - Heute beginnen die sechsten Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN)  –  1.810 Aktionen haben sich bundesweit angemeldet, um vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 mitzumachen.  Kostenlose Beratungen zu ethisch-ökologischen Geldanlagen, Wasserwerksführungen, Film- und Nachhaltigkeitsfestivals mit Musik und Workshops, Vorträge und Diskussionsveranstaltungen, Streuobstwiesen-Spaziergänge inklusive Imkerei-Besuchen – wer wissen möchte, was in seiner Nähe angeboten wird, der gibt einfach seine Stadt oder Postleitzahl in die DAN-Datenbank ein. Wer sich jetzt spontan noch mit einer eigenen Aktion anmelden möchte, der kann sie unter www.tatenfuermorgen.de eintragen. Jeder kann sich beteiligen und im eigenen Umfeld etwas bewegen: Privatpersonen, Vereine, Kirchen, Schulen, Unternehmen, Kommunen, Ministerien und weitere Akteure. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eigene Aktion einen Bezug zu den globalen UN-Nachhaltigkeitszielen hat. Der RNE hat die Deutschen Aktionstage ins Leben gerufen, damit das vielfältige Engagement für nachhaltige Entwicklung bundesweit öffentlich sichtbar wird und möglichst viele Menschen zum Nachdenken und Nachahmen anregt. Angemeldete Nutzer können Kontakt zu anderen Nutzern aufnehmen, zum Beispiel um gemeinsame Aktionen zu planen oder Hilfe und Tipps zu erhalten. Auch in diesem Jahr gehen alle Aktionen in Deutschland automatisch in die Europäische Nachhaltigkeitswoche ein." ["post_title"]=> string(116) "Streuobstwiesen, Wasserwerksführungen und Fairtrade-Theater – Start für die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(4) "open" ["ping_status"]=> string(4) "open" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(111) "streuobstwiesen-wasserwerksfuehrungen-und-fairtrade-theater-start-fuer-die-deutschen-aktionstage-nachhaltigkeit" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2017-11-27 16:04:35" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2017-11-27 15:04:35" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(155) "http://www.nachhaltigkeitsrat.de/aktuelles/streuobstwiesen-wasserwerksfuehrungen-und-fairtrade-theater-start-fuer-die-deutschen-aktionstage-nachhaltigkeit/" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } [6]=> object(WP_Post)#6939 (24) { ["ID"]=> int(2213) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2017-02-24 10:38:51" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2017-02-24 09:38:51" ["post_content"]=> string(2915) "Berlin, 24.02.2017 - Vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 ruft der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zum sechsten Mal zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit auf. Ab sofort können unter www.tatenfuermorgen.de Aktionen eingetragen werden. Jeder kann sich beteiligen und im eigenen Umfeld etwas bewegen: Privatpersonen, Vereine, Kirchen, Schulen, Unternehmen, Kommunen, Ministerien und weitere Akteure. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eigene Aktion einen Bezug zu den globalen UN-Nachhaltigkeitszielen hat. 2016 fanden über 1.800 Aktionen statt. Rückblicke auf alle Aktionstage finden Sie hier. „Von nachhaltigen Stadtführungen über Kochevents mit Resten bis zu Handysammelaktionen oder gemeinsamen Garteneinsätzen – die vielfältigen, kreativen Aktionen zeigen uns, dass jedes Jahr immer mehr Menschen mit immer innovativeren Ideen Nachhaltigkeit bereits leben“, erklärt Marlehn Thieme, Vorsitzende des RNE. „Wir laden auch in diesem Jahr alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich mit einer Aktion zu beteiligen und freuen uns schon jetzt auf eine spannende Nachhaltigkeitswoche.“ Der RNE ruft dazu auf, eigene Aktionen auf dem zentralen Portal www.tatenfuermorgen.de einzutragen, damit das vielfältige Engagement für nachhaltige Entwicklung bundesweit öffentlich sichtbar wird und möglichst viele Menschen zum Nachdenken und Nachahmen anregt. Über die Suchfunktion lassen sich zudem ganz einfach Aktionen in der eigenen Umgebung finden. Angemeldete Nutzer können Kontakt zu anderen Nutzern aufnehmen, zum Beispiel um gemeinsame Aktionen zu planen oder Hilfe und Tipps zu erhalten. Auch in diesem Jahr gehen alle Aktionen in Deutschland automatisch in die Europäische Nachhaltigkeitswoche ein. Tipps und Informationen zum Eintragen und Bewerben von Aktionen finden sich unter http://www.tatenfuermorgen.de/mitmachen/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit/ #tatenfuermorgen ist das Portal für alle, die sich für eine zukunftsfähige und nachhaltige Gesellschaft engagieren: Ob mit ausgezeichneten Initiativen im Projekt Nachhaltigkeit oder mit Aktionen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit. #tatenfuermorgen vereint die beiden Projekte des Rates für Nachhaltige Entwicklung unter einem Dach." ["post_title"]=> string(61) "Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit: Jetzt Aktionen eintragen" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(4) "open" ["ping_status"]=> string(4) "open" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(60) "deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit-jetzt-aktionen-eintragen" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2017-11-03 13:16:11" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2017-11-03 12:16:11" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(104) "http://www.nachhaltigkeitsrat.de/aktuelles/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit-jetzt-aktionen-eintragen/" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } [7]=> object(WP_Post)#6940 (24) { ["ID"]=> int(2188) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2017-02-02 10:00:00" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2017-02-02 09:00:00" ["post_content"]=> string(4370) "Berlin, 02.02.2017 - 67 Projekte, die die Welt gerechter, ökologischer und sozialer machen, hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet. Mit dem Siegel macht der RNE Initiativen aus der Gesellschaft sichtbar, die einen besonderen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung Deutschlands und der Welt leisten. Über 240 Projekte hatten sich beworben, die Gewinner – unter ihnen auch zwei Bewerbungen aus Finnland sowie ein Projekt aus Österreich - wurden von einer Jury aus Mitgliedern des RNE und Vertretern der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) ermittelt. „Wir sind begeistert, mit welchem Engagement und welcher Innovationskraft sich Menschen weltweit für eine nachhaltige Zukunft einsetzen“, erklärt Marlehn Thieme, Vorsitzende des RNE und Mitglied der Jury. „Es ist die Aufgabe der gesamten Gesellschaft, die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu erreichen. Die ausgezeichneten Projekte sind großartige Beispiele dafür, wie jede und jeder einen Beitrag leisten kann.“ Vier Projekten wurde zusätzlich der Titel „Transformationsprojekt“ verliehen. Die Transformationsprojekte sind langfristig angelegt und zeigen ein besonders großes Potenzial, die Welt nachhaltiger zu gestalten: „Projekt Nachhaltigkeit“ löst den Wettbewerb „Werkstatt N“ ab, der seit 2011 jedes Jahr ausgelobt wurde. Im Zentrum des neuen Qualitätssiegels steht der Beitrag der Projekte zu den Nachhaltigkeitszielen. Darüber hinaus prüfte die Jury die Bewerbungen in Hinblick auf die Originalität der Ansätze und ihre Wirkung und Reichweite. Alle prämierten Projekte werden auf dem tatenfuermorgen-Portal www.tatenfuermorgen.de vorgestellt, über das sich Engagierte auch vernetzen können. Hinweise für Redaktionen: " ["post_title"]=> string(56) "Zukunft gestalten: 67 nachhaltige Projekte ausgezeichnet" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(4) "open" ["ping_status"]=> string(4) "open" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(55) "zukunft-gestalten-67-nachhaltige-projekte-ausgezeichnet" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2017-11-03 13:16:56" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2017-11-03 12:16:56" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(99) "http://www.nachhaltigkeitsrat.de/aktuelles/zukunft-gestalten-67-nachhaltige-projekte-ausgezeichnet/" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } } ["post_count"]=> int(8) ["current_post"]=> int(-1) ["in_the_loop"]=> bool(false) ["post"]=> object(WP_Post)#6698 (24) { ["ID"]=> int(14784) ["post_author"]=> string(1) "5" ["post_date"]=> string(19) "2019-05-29 13:56:11" ["post_date_gmt"]=> string(19) "2019-05-29 11:56:11" ["post_content"]=> string(5072) "

Berlin, 29.05.2019 - Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) 2019 werden morgen offiziell eröffnet. Zum achten Mal bietet der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) damit eine bundesweite Plattform für Engagierte und ihre Taten für Morgen. Über 2.850 Aktionen senden in diesem Jahr ein deutliches Signal für Nachhaltigkeit als Anliegen der gesamten Gesellschaft. Damit konnte die Zahl der Aktionen im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden. Kurzentschlossene können sich noch immer anmelden.

Von Artenschutz bis Zero Waste – im Zeichen der Nachhaltigkeit startet die Aktionswoche heute bundesweit mit zahlreichen Aktionen verschiedenster Akteure. Viele sind zum ersten Mal dabei, andere sind den DAN schon seit Jahren treu. Die Universität Kiel nimmt mit einem Campus Clean Up, Kleidertauschpartys und dem Verzicht auf Einwegbecher teil. In Weilheim an der Teck kommen alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer nur noch mit dem Fahrrad zur Schule. Bundesweit führen die Alnatura-Läden die Aktion „Lebensmittel sind kostbar“ durch und stellen sich damit gegen Lebensmittelverschwendung und für einen bewussten Konsum. Auch Nachhaltigkeitsfestivals, wie das Arnsberger „Schlabberkappes“ setzen ein Zeichen. Das Auswärtige Amt und 23 in Berlin vertretene Botschaften beteiligen sich 2019 erneut an den DAN. Unter dem Titel „Diplomacy for Sustainability“ stellen sie ihre Arbeit zur Umsetzung der Agenda 2030 und der VN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Develoment Goals, SDGs) vor. „Gemeinsam mit den teilnehmenden Botschaften möchten wir die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit einem größeren Publikum näherbringen. Wir alle wollen so zu einem Bewusstseinswandel beitragen“, erklärt Tania von Uslar-Gleichen, Ressortkoordinatorin für nachhaltige Entwicklung im Auswärtigen Amt.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt, einer von Deutschland, Frankreich und Österreich ins Leben gerufenen Initiative für Menschen in ganz Europa. Zum Jahrestag der Nachhaltigkeitsziele mobilisieren die Vereinten Nationen am 25. September weltweit Institutionen, Organisationen und Bürgerinnen und Bürger, konkrete Maßnahmen für die SDGs zu ergreifen. Alle DAN-Aktionen sind Teil des Global World Day to #Act4SDGs.

Bis einschließlich 10. Juni können auf der #TatenFuerMorgen-Website noch kostenlos Aktionen registriert werden. Dabei zählt nicht womit, sondern dass man mitmacht. „Jede und jeder Einzelne kann allerhand bewegen: Sich anders ernähren, weniger Lebensmittel wegwerfen, klimaneutral mobil sein, mit Abgeordneten oder Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sprechen, sich in Initiativen und Projekten engagieren“, so RNE-Generalsekretär Prof. Dr. Günther Bachmann.

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden jährlich vom 30. Mai bis 5. Juni als #TatenFuerMorgen statt. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat 2012 die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Rio+20) ins Leben gerufen. Ziel ist es, dem Thema Nachhaltigkeit mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen, das Engagement zahlreicher Personen und Institutionen sichtbar zu machen und noch mehr Menschen dazu zu bewegen, nachhaltig zu handeln. Dabei richten sich die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit an Privatpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien.

Folgen Sie dem RNE auf Twitter @RNE_DE oder Facebook @tatenfuermorgen.

Unser Newsletter informiert Sie zu Themen und Projekten des Rates und zur Nachhaltigkeitspolitik.

Hintergrundinformationen:

" ["post_title"]=> string(85) "#TatenFuerMorgen: Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit starten in die achte Runde" ["post_excerpt"]=> string(0) "" ["post_status"]=> string(7) "publish" ["comment_status"]=> string(6) "closed" ["ping_status"]=> string(6) "closed" ["post_password"]=> string(0) "" ["post_name"]=> string(83) "tatenfuermorgen-die-deutschen-aktionstage-nachhaltigkeit-starten-in-die-achte-runde" ["to_ping"]=> string(0) "" ["pinged"]=> string(0) "" ["post_modified"]=> string(19) "2019-05-29 13:58:10" ["post_modified_gmt"]=> string(19) "2019-05-29 11:58:10" ["post_content_filtered"]=> string(0) "" ["post_parent"]=> int(0) ["guid"]=> string(42) "https://www.nachhaltigkeitsrat.de/?p=14784" ["menu_order"]=> int(0) ["post_type"]=> string(4) "post" ["post_mime_type"]=> string(0) "" ["comment_count"]=> string(1) "0" ["filter"]=> string(3) "raw" } ["comment_count"]=> int(0) ["current_comment"]=> int(-1) ["found_posts"]=> string(1) "8" ["max_num_pages"]=> float(1) ["max_num_comment_pages"]=> int(0) ["is_single"]=> bool(false) ["is_preview"]=> bool(false) ["is_page"]=> bool(false) ["is_archive"]=> bool(true) ["is_date"]=> bool(false) ["is_year"]=> bool(false) ["is_month"]=> bool(false) ["is_day"]=> bool(false) ["is_time"]=> bool(false) ["is_author"]=> bool(false) ["is_category"]=> bool(false) ["is_tag"]=> bool(true) ["is_tax"]=> bool(false) ["is_search"]=> bool(false) ["is_feed"]=> bool(false) ["is_comment_feed"]=> bool(false) ["is_trackback"]=> bool(false) ["is_home"]=> bool(false) ["is_404"]=> bool(false) ["is_embed"]=> bool(false) ["is_paged"]=> bool(false) ["is_admin"]=> bool(false) ["is_attachment"]=> bool(false) ["is_singular"]=> bool(false) ["is_robots"]=> bool(false) ["is_posts_page"]=> bool(false) ["is_post_type_archive"]=> bool(false) ["query_vars_hash":"WP_Query":private]=> string(32) "839c65aa9d2e585460392f43316d53bc" ["query_vars_changed":"WP_Query":private]=> bool(false) ["thumbnails_cached"]=> bool(false) ["stopwords":"WP_Query":private]=> NULL ["compat_fields":"WP_Query":private]=> array(2) { [0]=> string(15) "query_vars_hash" [1]=> string(18) "query_vars_changed" } ["compat_methods":"WP_Query":private]=> array(2) { [0]=> string(16) "init_query_flags" [1]=> string(15) "parse_tax_query" } }