Nachrichten

Umgesetzt wird vor Ort

Bei den ersten RENN.tagen in Berlin ging es um die Frage, welche Rolle Regierungen und Zivilgesellschaft haben, um eine nachhaltige Entwicklung voranzubringen.

Zum Beitrag

Erfolgskontrolle: Wie wirksam ist der DNP?

Seit zehn Jahren zeichnet der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) Unternehmen, Kommunen, Forschung und Bauen für nachhaltige Spitzenleistungen aus. Eine Studie hat nun seine Wirkung und Wirksamkeit untersucht.

Zum Beitrag

Nachhaltigkeitsprojekte: Raus aus der Nische. Aber wie?

Energie sparen, weniger Müll, aus alten Dingen Neues machen: Bundesweit gibt es zahlreiche Projekte für mehr Nachhaltigkeit. Doch wie schaffen es diese Aktivitäten in den Mainstream? Experten diskutierten bei den RENN.tagen Berlin über Wege aus der Nische.

Zum Beitrag

Starke Kommunen für mehr Nachhaltigkeit

Bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele kommt es auch auf die Kommunen an. Auf den RENN.tagen Berlin diskutierten Akteure und Experten über Herausforderungen und Chancen für Städte und Gemeinden. Wichtigstes Resultat: Auch wer wenig Geld hat, kann viel bewegen.

Zum Beitrag

Erfordert der Klimawandel ein neues Asylrecht?

Neuseelands Regierung prüft, ob sie jedes Jahr hundert Menschen ins Land lässt, deren Heimat durch den Klimawandel bedroht ist – mit einem Extra-Visum. Ein Beispiel, das ausstrahlende Wirkung haben könnte.

Zum Beitrag

Agenda 2030: EU-Mitgliedstaaten setzen der Kommission eine Deadline

Die Europäische Kommission will die nachhaltige Entwicklung voranbringen. Entscheidender Hebel: die Finanzpolitik.

Zum Beitrag

Erster Sustainable Finance Gipfel Deutschland: Neue Diskussionsbeiträge für eine nachhaltige Finanzwirtschaft

Der Hub for Sustainable Finance hat seine erste öffentliche Tagung absolviert. Vertreterinnen und Vertreter der Finanzwirtschaft, von Aufsichtsbehörden und Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik haben darüber diskutiert, wie das Finanzsystem nachhaltiger werden kann. Lesen Sie hier eine Auswahl der zentralen Diskussionsbeiträge – und wie es weiter geht mit dem Hub.

Zum Beitrag

Nachhaltigkeit kann man lernen

Rund zwei Jahre ist es her, dass die Weltgemeinschaft die Sustainable Development Goals verabschiedet hat. In der Bildung sind sie immer noch nicht ausreichend verankert. Das zeigt eine neue Studie. Von Good-Practice-Beispielen lässt sich aber lernen, wie nachhaltige Entwicklung erklärt werden kann.

Zum Beitrag

„Jugend ist der Motor für UN-Nachhaltigkeitsziele“

Der Kampf gegen Armut, mehr Umweltschutz und ein nachhaltigeres Leben kommt nicht bei allen an. Dominik Naab, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Bundesjugendrings, setzt deshalb bei der Umsetzung der SDGs auf junge Menschen. Der RNE ruft mit einem Bildungswettbewerb auf, kreative Ideen und Konzepte einzureichen.

Zum Beitrag

Klimakonferenz: Jetzt in Richtung Dekarbonisierung steuern!

Ambitionierte Klimapolitik ist Verpflichtung und Chance zugleich. Die neue deutsche Regierung muss schnellstmöglich die Weichen stellen. Das schreibt Marlehn Thieme in einem Beitrag für den Behörden Spiegel, der als Sonderausgabe zum Weltklimagipfel in Bonn erscheint.

Zum Beitrag

"Wir reden erstmals über alle Themen der Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft"

Wie kann das Thema nachhaltige Finanzwirtschaft im Kern der Märkte ankommen? Michael Schmidt fordert im Interview mehr Mut von Investoren und mehr Vorbildfunktion des Staates. Schmidt ist Mitglied in der Geschäftsführung der Deka Investment und im Steuerungskreis des Hub for Sustainable Finance. Der Hub hält jetzt seine erste öffentliche Tagung zu dem Thema ab.

Zum Beitrag

Wie man eine nachhaltige Finanzwirtschaft in Deutschland vorantreiben kann

Nachhaltigkeitskriterien finden bei Investoren, Unternehmen oder Kapitalgebern noch zu wenig Beachtung. RNE, Deutsche Börse AG und die Finanzexperten im Steuerungskreis des Hub for Sustainable Finance stellten zehn Thesen für eine nachhaltigere Finanzwirtschaft vor. Auch die künftige Bundesregierung ist gefragt.

Zum Beitrag