Direkt zum Inhalt springen

"Die Energiewende hat die Kosten für grünen Strom stark gesenkt. Er ist deshalb international wettbewerbsfähig und trägt zur Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele ohne zusätzliche CO2-Emissionen bei."

Alexander Müller, Mitglied des Rates

10.08.2005

Broschüre "Nachhaltiger Warenkorb" wieder verfügbar

Wer nachhaltig konsumieren will, hat’s nicht einfach. Welche Lebensmittel werden ökologisch und sozial verträglich hergestellt? Lohnt grüner Strom? Welche Geldanlagen sind zukunftsverträglich? In den meisten Haushalten in Deutschland herrscht ein beträchtliches Wissensdefizit darüber, wie im täglichen Einkaufs- und Konsumverhalten Nachhaltigkeit konkret umgesetzt werden kann. Die Broschüre „Der Nachhaltige Warenkorb – Ein Wegweiser zum zukunftsfähigen Konsum“, die jetzt in der 3. Auflage vorliegt, gibt auf viele dieser Fragen Antworten und Orientierung für den täglichen Einkauf. Das Projekt orientiert sich bewusst am Warenkorb des Statistischen Bundesamtes, der regelmäßig Höhe und Struktur der Ausgaben privater Haushalte bemisst. Die Broschüre des Rates informiert über nachhaltige Produkte und Dienstleistungen aus den Konsumbereichen Lebensmittel, Textilien und Bekleidung, Wohnen und Haushalt, Mobilität, Tourismus und Finanzdienstleistungen.