Direkt zum Inhalt springen

"Nachhaltigkeit heißt vor allem, über die momentane Nützlichkeit hinaus langfristig zu denken und entsprechend Zukunftsverantwortung zu übernehmen."

Alois Glück, Mitglied des Rates

29.08.2002

Warenkorb im Test

Der nachhaltige Warenkorb ist für seinen Praxistest freigegeben. Er beinhaltet Produktempfehlungen für wichtige Konsumbereiche wie Nahrungsmittel und Haushaltswaren bis hin zu Verkehrs- und Finanzdienstleistungen. Über 70 Haushalte in ganz Deutschland werden ihn vier Wochen lang erproben. "Wir wollen Erfahrungen sammeln und den nachhaltigen Warenkorb mit Hilfe der Testfamilien möglichst praxisbezogen optimieren", erläuterte Edda Müller, Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung und Vorsitzende des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen vor der Bundespressekonferenz am 19. August. Zu prüfen sei etwa, ob die vorgeschlagenen Produkte und Dienstleistungen des Warenkorbes überhaupt leicht für die Verbraucher zugänglich sind. Die Idee, einen nachhaltigen Warenkorb zusammen zu stellen, gehört zum Projekt "Zukunft gestalten durch Verbraucherverhalten". Es wurde vom Rat für Nachhaltige Entwicklung angestoßen und soll zeigen, wie die Idee der nachhaltigen Entwicklung im Alltag umgesetzt werden kann. Die Ergebnisse der Testphase werden im Oktober 2002 vorliegen.