Navigation und Service

Direkt zu:

Die Städte werden künftig noch stärker Zentren technischer und gesellschaftlicher Innovationen, aber auch von sozialen und ökologischen Herausforderungen sein. Umso wichtiger sind die Bemühungen um eine nachhaltige Entwicklung unserer Städte.

Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Mitglied des Rates

Prof. Dr. Wolfgang Schuster
MenübuttonMenübutton

Inhalt

Prof. Dr. Wolfgang Schuster

Mitglied des Rates

Prof. Dr. Wolfgang Schuster

Prof. Dr. Wolfgang Schuster, geboren 1949 in Ulm/Donau, studierte Jura und promovierte in Zivilrecht. Im Anschluss daran studierte er an der École Nationale d’Administration (ENA) in Paris.

Seine wichtigsten beruflichen Stationen führten ihn 1986 als Oberbürgermeister für sieben Jahre nach Schwäbisch Gmünd und danach nach Stuttgart, wo er bis Anfang 1997 vier Jahre als Bürgermeister für Kultur, Bildung und Sport tätig war und anschließend 16 Jahre lang, von 1997 bis 2013, die Geschicke der Landeshauptstadt als Oberbürgermeister gelenkt hat.

Prof. Dr. Schuster hat vielfältige Ämter inne, u. a. als Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung (seit Februar 2012), als Vorsitzender der European Foundation for Education, als Ehren-Präsident des Rats der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) in Brüssel und Ehren-Vize-Präsident des kommunalen Weltverbandes „United Cities and Local Governments“ (UCLG) in Barcelona.

Seit Anfang 2015 ist Prof. Dr. Schuster Vorsitzender der gemeinnützigen Deutsche Telekom Stiftung.

Lebenslauf

05.09.1949 geboren in Ulm/Donau
seit 1979 verheiratet mit Dr. Stefanie Schuster, Ärztin für Allgemeinmedizin und Arbeitsmedizin
3 Kinder, 4 Enkelkinder
1968 Abitur am Humboldt-Gymnasium in Ulm
1968 - 1969 Wehrpflicht bei den Gebirgsjägern in Mittenwald; Reserveoffiziersanwärter
1969 - 1973 Studien der Rechts- und Staatswissenschaften in Tübingen, Genf und Freiburg
Hochschulpolitisch tätig als stv. Vorsitzender des
Großen Senats der Universität Freiburg
Erstes juristisches Staatsexamen in Freiburg
1974 - 1976 Referendarzeit im baden-württembergischen Staatsdienst in Ulm
Promotion im Zivilrecht
Zweites juristisches Staatsexamen in Stuttgart
1975 - 1980 Stadtrat in Ulm
1976 - 1977 Studium an der Ecole Nationale d'Administration (ENA) in Paris
1978 - 1980 Referent im Staatsministerium Baden-Württemberg unter den Ministerpräsidenten Dr. Hans Filbinger und Lothar Späth
1980 - 1986 Leitender Stadtdirektor der Landeshauptstadt Stuttgart;
Leitung des Persönlichen Referats von Oberbürgermeister Dr. Manfred Rommel
1986 - 1993 Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd
1993 - 1996 Bürgermeister für Kultur, Bildung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart
01/1997 - 01/2013 Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart
Januar 2013 Ehrenbürger der Landeshauptstadt Stuttgart
Januar 2013 Professor des Landes Baden-Württemberg

Derzeitige Ämter und Funktionen

  • Vorsitzender der Deutsche Telekom Stiftung
  • Vizepräsident des
    Stuttgart Institute of Sustainability Stiftung e.V.
  • Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung
    der Bundesregierung
  • Vorsitzender der European Foundation for Education
  • Ehren-Präsident des Rats der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE),
    Brüssel (Verband von 54 nationalen, kommunalen und regionalen Vereinigungen aus 40 Ländern)
  • Ehren-Vize-Präsident des Europäischen Weltverbandes „United Cities and Local Governments“ (UCLG), Barcelona (ca. 170.000 Mitgliedsstädte/Gemeinde/Kreise und Stadtregionen in 136 Ländern, die über 3 Mrd. Menschen repräsentieren)

Gründer von internationalen Netzwerken (mit Sitz in Stuttgart)

  • Cities for Mobility
    (Mitglieder: 650 Städte, Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen aus 82 Ländern)
  • Cities for Children
    (Mitglieder: 62 Großstädte aus 30 europäischen Ländern, Europarat, RGRE, Ausschuss der Regionen (AdR))
  • Cities for Local Integration Policy (CLIP)
    (Mitglieder: 35 Städte aus 22 Ländern, RGRE, 6 Universitäten, Europarat, Europäisches Parlament, EU-Kommission, Europäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen)
  • Cities for Sports (CfS)
    (Mitglieder: 25 Städte aus 11 Ländern)

Frühere Funktionen und Ämter

  • Mitglied der Sachverständigenkommission für den
    siebten Altenbericht der Bundesregierung
  • Vorsitzender des Aufsichtsrats
    der Stuttgarter Straßenbahnen AG
  • Vorsitzender des Aufsichtsrats des
    Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart GmbH
  • Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats
    der Flughafen Stuttgart GmbH
  • Vorsitzender des
    Zweckverbands Landeswasserversorgung
  • Vorsitzender des
    Zweckverbands Bodensee-Wasserversorgung
  • Mitglied des Aufsichtsrats der
    Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)
  • Vorsitzender des Aufsichtsrats der
    Baden-Württembergischen Bank (BW Bank)
  • Vorsitzender des Verwaltungsrats der
    Stuttgarter Staatstheater
  • Vorsitzender des Koordinierungsausschusses der
    Metropolregion Stuttgart
  • Mitglied der Regionalversammlung der Region Stuttgart
  • Mitglied im Rundfunkrat des SWR
  • Stv. Präsident des Deutschen Städtetags
  • Präsident des Rats der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE),
    Deutsche Sektion, Köln
  • Mitglied der Reflexionsgruppe Europa 2030
    (ernannt durch den Europäischen Rat der
    27 Staats- und Regierungschefs)
  • Mitglied im United Nations Advisory Committee of Local Authorities
    (UNACLA), Nairobi

Pressefoto

Diese Pressefotos können Sie unter Nennung des Copyright-Vermerks für Berichterstattungszwecke kostenlos verwenden.

Für den direkten Download der Fotos empfehlen wir, den jeweiligen Link mit der rechten Maustaste anzuklicken. Die JPG-Dateien können dann über das Kontextmenü "Ziel/Verknüpfung speichern unter..." (o.ä.) heruntergeladen werden.

Vorschaubild: JPG

RNE Pressefoto Schuster

Download JPG 6.2 MB

Pfeil nach oben