Direkt zum Inhalt springen

"Nachhaltigkeit heißt vor allem, über die momentane Nützlichkeit hinaus langfristig zu denken und entsprechend Zukunftsverantwortung zu übernehmen."

Alois Glück, Mitglied des Rates

Aktuelles

Gutachten gibt dem Aufbau eines regenerativen Energiesystems erstmals eine langfristige Entscheidungsgrundlage

Gutachten gibt dem Aufbau eines regenerativen Energiesystems erstmals eine langfristige Entscheidungsgrundlage - Grafik: Wordle Word Cloud des Gutachtens, © Dr. Felix Chr. Matthes - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Das vom Nachhaltigkeitsrat in Auftrag gegebene Gutachten „Konzept, Gestaltungselemente und Implikationen eines EEG-Vorleistungsfonds“ (Öko-Institut 2014) bilanziert erstmals die Jahresdaten zur installierten Leistung, zur durchschnittlichen Jahresstromproduktion sowie zur jeweiligen durchschnittlichen EE-Vergütung. Dies ist ein methodischer Meilenstein für eine sachliche Debatte um die Kosten und um den Nutzen der Energiewende. Mehr lesen

Aktuelles

Nachhaltigkeit muss Erfolgsbarometer werden

Berlin, 04.04.2014 - Marlehn Thieme, Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates, bilanziert die Tätigkeit der Bundesregierung in den ersten 100 Tagen kritisch. „Es gibt zwar positive Zeichen, dass die Nachhaltigkeitspolitik mit neuem Schwung angegangen wird. Dennoch,“ so Marlehn Thieme, „wünsche ich mir mehr Mut, die Nachhaltigkeit zu einem Barometer für die Politik zu machen“. Mehr lesen

Aktuelles

Bertelsmann Stiftung und Nachhaltigkeitsrat erarbeiten gemeinsam einen DNK-Leitfaden für den Mittelstand

Foto-Collage: Turbinenmontage/Finanz-Chart mit Bleistift - © Bosch/klosko, photocase.com - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Berlin, 27.03.2014 - Das Interesse an einer nachhaltigen Unternehmensführung wächst auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Hier kann man auf einen breiten Fundus an Praxiserfahrungen zurückgreifen. Um dem Mittelstand die Berichterstattung über seine Nachhaltigkeitsleistungen zu erleichtern, werden die Bertelsmann Stiftung und der Rat für Nachhaltige Entwicklung in einer strategischen Initiative für den Mittelstand einen Leitfaden zur Anwendung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) erarbeiten. Mehr lesen

Aktuelles

RNE fordert Richtungsentscheidung in der Nachhaltigkeitspolitik

Berlin, 13.02.2014 - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) fordert von der Bundesregierung eine Klarstellung, wie es mit der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie weiter geht. In seiner Auftaktsitzung beschloss der RNE zudem, die Debatte um die neuen, nachhaltigen Entwicklungsziele der UN voranzutreiben. Zudem begrüßten die Ratsmitglieder erstmalig auch Prof. Gerhard de Haan als kooptiertes Mitglied. Mehr lesen

Download der Empfehlungen des Rates:
In den ersten 100 Tagen: Für eine Richtungsentscheidung zur Nachhaltigkeitspolitik - Empfehlung an die Bundesregierung (PDF, 132 KB)
Globale Nachhaltigkeitsziele - Empfehlung an die Bundesregierung (PDF, 338 KB)

Aktuelles

Das Handy-Pfand fordert eine wirkliche Kreislaufwirtschaft

Berlin, 14.02.2014 - Die Knappheit von Rohstoffen stellt letztlich eine Grenze für das Wirtschaften und den Konsum dar. Angesichts der Tragfähigkeit der Erde ist der Rohstoffverbrauch vor allem in den Industrieländern absolut zu hoch. Aus Sicht des Nachhaltigkeitsrates reichen inkrementelle Verbesserungen der Ressourceneffizienz nicht aus, um den Verbrauch an Rohstoffen zu senken. Vielmehr bedarf es einer Strategie, welche die Idee einer effektiven Kreislaufwirtschaft wirklich wirkungsvoll umsetzt. Dafür steht der Vorschlag für ein Pfand auf Handys. Mehr lesen

Aktuelles

Nachhaltigkeitsrat vertieft Konzept zur Fondsfinanzierung der Energiewende

Berlin, 13.01.2014 - Die grundsätzlichen Reformen unserer Stromversorgung brauchen mehr Nachdenken, nicht weniger. Das Gemeinschaftswerk Energiewende ist in Gefahr, wenn bei der Öko-Umlage der Erneuerbaren Energien alles beim Alten bleibt. Deshalb fordert der Nachhaltigkeitsrat neue Konzepte, um Nachhaltigkeit und Energiewende zusammenzubringen. Mehr lesen

Aktuelles

Deutscher Sparkassen- und Giroverband und Nachhaltigkeitsrat vereinbaren Zusammenarbeit

Deutscher Sparkassen- und Giroverband und Nachhaltigkeitsrat vereinbaren Zusammenarbeit - Foto (v.l.n.r): Walter Kleine (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hannover), Marlehn Thieme (Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates), Georg Fahrenschon (Präsident de

Berlin/Frankfurt, 12.12.2013 - Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) und der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) haben eine Kooperationsvereinbarung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) beschlossen. DSGV-Präsident Georg Fahrenschon und die RNE-Vorsitzende Marlehn Thieme unterzeichneten ein entsprechendes „Memorandum of Understanding“ in Frankfurt. Die Sparkassen-Finanzgruppe kooperiert damit als erste Kreditinstitutsgruppe mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung. Ziel der Zusammenarbeit ist eine stärkere Transparenz des nachhaltigen Wirkens von Sparkassen und ihren Verbundunternehmen durch eine Nachhaltigkeitsberichterstattung im Sinne des Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Mehr lesen

Aktuelles

Save the date: Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit vom 23.-29. Juni 2014

Save the date: Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit vom 23.-29. Juni 2014 - Foto: Projekt der Deutschen Aktionswoche Nachhaltigkeit 2013 „Einfach.Bewusst.Konsumieren. Sei ein Lebensmittel-Retter!“, © Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund -

Berlin, 20.11.2013 - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft zur Teilnahme an den bundesweiten „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“ auf. Vom 23. bis zum 29. Juni 2014 können Deutschlands Bürgerinnen und Bürger zeigen, wie Nachhaltigkeit geht.
Nachhaltigkeit bedeutet, dass die heutigen Generationen nicht auf Kosten der nächsten leben sollen. Und: Nachhaltigkeit beginnt mit dem eigenen Handeln. Bei den „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“ können alle mitmachen – Kinder und Erwachsene, Stiftungen, Kirchen, Kindergärten, Schulen, Unternehmen, Städte, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Behörden, Ministerien, Theater und Sportvereine. Mehr lesen

Aktuelles

KiKA-Zukunftsmacher überreichen Deklaration an Günther Bachmann

KiKA-Zukunftsmacher überreichen Deklaration an Günther Bachmann - © Foto: Steffen Höft - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Berlin, 03.12.2013 - 50 Kinder haben am 22. November 2013 beim 6. Deutschen Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf Ideen und Forderungen für eine bessere Zukunft erarbeitet. Der „KiKA Kinder-Nachhaltigkeitstag“ fand im Rahmen des Kongressprogramms statt, das der feierlichen Vergabe des Deutschen Nachhaltigkeitspreises vorangeht. Die jungen Zukunftsmacher konzentrierten sich auf die Themen „Fairer Handel“, „Inklusion“, „Papier“ sowie „Daten im Internet“ und überreichten ihre Forderungen an Günther Bachmann, den Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), der den KiKa Kinder-Nachhaltigkeitstag in die nächste Jahreskonferenz des Nachhaltigkeitsrates am 2. Juni 2014 in Berlin einlud.
Er ermunterte die jungen Impulsgeber, ihren Ideen weitere eigene Schritte zum Beispiel beim Einkaufen im Supermarkt oder in der Schule folgen zu lassen und kündigte eine Beschäftigung auch des Nachhaltigkeitsrates mit diesen Ideen an.
Zu den Forderungen der Kinder

Aktuelles

Bildungsforscher Gerhard de Haan wird in den Nachhaltigkeitsrat berufen

Bildungsforscher Gerhard de Haan wird in den Nachhaltigkeitsrat berufen - © Foto: FU Berlin - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Berlin, 25.11.2013 - Der Bildungsforscher Professor Dr. Gerhard de Haan wird den Rat für Nachhaltige Entwicklung im Jahr 2014 als kooptiertes Mitglied unterstützen. De Haan ist Professor für Zukunfts- und Bildungsforschung an der Freien Universität Berlin und leitet dort das Institut Futur. Er ist Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) sowie Mitglied im Nachhaltigkeitsbeirat der Länder Baden-Württemberg und Brandenburg. Als Mitglied des Nachhaltigkeitsrates will de Haan das Thema „Bildung“ in einer ganzheitlichen Perspektive bewegen und einen Impuls für die deutsche Umsetzung des UNESCO-Aktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ geben. „Das Denken in Fächern und Ausbildungsgängen ist mit dem ganzheitlichen Denken in den Kategorien der Nachhaltigkeit noch nicht kompatibel. Das ist eine große Zukunftsaufgabe, auf die man jedoch nicht warten darf, sondern die schon jetzt im Alltag angegangen werden muss“, so de Haan. Mehr lesen

Aktuelles

Gutachten über die deutsche Nachhaltigkeitspolitik vorgestellt

Professor Dr. Björn Stigson bei der öffentlichen Vorstellung des internationalen Gutachtens zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik am 4. November 2013 in Berlin - Foto: André Wagenzik, © Rat für Nachhaltige Entwicklung - Öffnet einen internen Link im

Das internationale Gutachten zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik ist am 4. November in Berlin öffentlich vorgestellt und diskutiert worden. Björn Stigson, Vorsitzender der vom Bundeskanzleramt beauftragten internationalen Expertengruppe, erläuterte deren kritischen Bericht zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik und die Schlussfolgerungen aus der fast einjährigen intensiven Befassung zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und -politik. In ihrem Bericht nehmen die Experten eine Bestandsaufnahme erzielter Fortschritte in der Nachhaltigkeitspolitik seit dem ersten Peer Review 2009 vor und leiten daraus und unter Bezugnahme auf neue Herausforderungen zentrale Empfehlungen ab.
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung beschloss ebenfalls am 4. November in seiner 64. Sitzung eine Stellungnahme zum internationalen Gutachten.

Stellungnahme des Rates (PDF, 136 KB)
Interview mit Björn Stigson
Pressestatement von Björn Stigson (PDF, 22 KB)
Gutachten zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik (PDF, 2693 KB)
Fotos der Veranstaltung am 4. November

Aktuelles

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex aus Sicht von KMU

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops "Ein Nachhaltigkeitskodex für den Mittelstand? Anforderungen an den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) aus Sicht von KMU" am 24.10.2013 - Foto: André Wagenzik, © Rat für Nachhaltige Entwicklung

Berlin, 24.10.2013 - Anlässlich des Workshops „Ein Nachhaltigkeitskodex für den Mittelstand? Anforderungen an den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) aus Sicht von KMU“, der in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung durchgeführt wurde, trafen sich rund 30 Unternehmer aus unterschiedlichen Branchen – von der Transport-, Logistik- und Abfallwirtschaft über die Textil-, Lebensmittel- und Drogeriebranche bis hin zum Wohnungsunternehmen. Mehr lesen

Aktuelles

Herbst-Statement 2013 des Nachhaltigkeitsrates

Berlin, 17.10.2013 - Jeweils im Herbst eines Jahres, erstmals in diesem Jahr und vor Beginn der Koalitionsverhandlungen, wendet sich der Rat für Nachhaltige Entwicklung mit einem grundsätzlichen Statement an die Politikerinnen und Politiker in Parlament und Regierung. Zum Herbst-Statement 2013 des Nachhaltigkeitsrates: „Nachholen und voranstellen. Anforderungen der Nachhaltigkeitspolitik an die Koalitionsverhandlungen“ (PDF, 227 KB)

Suchen

Jahreskonferenz 2014

Jetzt anmelden zur 14. Jahreskonferenz des Nachhaltigkeitsrates am 2. Juni 2014 in Berlin - Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster

Aktionstage Nachhaltigkeit

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit vom 23.-29. Juni 2014 - Öffnet die Website www.aktionstage-nachhaltigkeit.de in einem neuen Fenster

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Deutscher Nachhaltigkeitskodex - Öffnet die Website www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de in einem neuen Fenster

Qualitätslabel für Projekte

Qualitätslabel für Projekte: Werkstatt N - Öffnet die Website werkstatt-n.de in einem neuen Fenster

Veranstaltungen

April 2014

Vorheriger Monat  Zum nächsten Monat blättern
M D M D F S S
 126
13
141516181920
212223252627
28    

Alle Termine

Ratgeber nachhaltiger Konsum

Der Nachhaltige Warenkorb - Einfach besser einkaufen - Öffnet die Website www.nachhaltiger-warenkorb.de in einem neuen Fenster

NEU: Der Nachhaltige Warenkorb ab sofort auch als App
App herunterladen für:
iPad
iPhone und iPod
Android

Nachhaltigkeit

Linksklick: Film im Player auf einer Unterseite starten

"Jeder entscheidet"
Film im Player starten (04:55)